fbpx

Der Weg zur Tänzerin und zum Tänzer

Der Weg zur Tänzerin und zum Tänzer von Lüdemann,  Jasmin
Vor dem Hintergrund spezifischer Anforderungen im Feld der Tanzkunst wird aus einer praxeologischen Perspektive in den Blick genommen, wie junge Tänzer*innen eben diese bewältigen und wie sich biographische Prozesse des Tänzer*in-Werdens vollziehen. Letztlich wird aufgezeigt, dass sich bereits zu Beginn der Tanzkarriere – die Tänzer*innen sind 16 und 17 Jahre alt – ein Modus Operandi im entsprechenden Feld rekonstruieren lässt, der weitgehend den Fortlauf der Karriere bzw. deren Abbruch bestimmt. Der feldrelevante Habitus und der entsprechende Bewältigungsmodus stehen in einem unmittelbaren Zusammenhang zueinander, wobei keinerlei transformatorische Potentiale über die Dauer hinweg identifiziert werden. Das Plädoyer lautet: Zukünftig sollte stärker die Verwobenheit von Reproduktion und Transformation in den Blick geraten, anstatt von einem segregierten Dualismus auszugehen.
Aktualisiert: 2020-07-11
> findR *

Kunst als Spiegel realer, virtueller und imaginärer Welten

Kunst als Spiegel realer, virtueller und imaginärer Welten von Drees,  Stefan, Kogler,  Susanne
Kunst als Spiegel realer, virtueller und imaginärer Welten Zum künstlerischen Schaffen Olga Neuwirths Das künstlerische Werk der 1968 in Graz geborenen Komponistin Olga Neuwirth zeichnet sich durch multimediale gesellschaftspolitische Stellungnahme und Genregrenzen überschreitende Offenheit aus. Mit Installationen, Videos, Opern, Schauspielmusiken, Filmen, vokaler, instrumentaler und elektronischer Musik bearbeitet sie eine Fülle von Genres. Teile des klassischen Kanons sowie Anregungen aus populärer Musik werden von Neuwirth aufgegriffen, kommentiert und verändert. Bei alldem stellt die Künstlerin/Komponistin immer wieder vielfältige Beziehungen zur Realität her: Themen wie Natur und Endzeit, Fragen nach dem Stellenwert der Kunst und der Zukunft der Zivilisation, die Rolle von Zufall und Vorhersehbarkeit prägen Neuwirths Werke und fordern zur Auseinandersetzung mit Identität und Erinnerung, Utopie und Dystopie auf. Die Beiträge des Bandes, Referate eines Symposiums, das 2018 anlässlich von Olga Neuwirths 50. Geburtstag an der Kunstuniversität Graz stattfand, zielen darauf ab, das Œuvre der Künstlerin in seiner Vielschichtigkeit auszuleuchten und dessen intermediale, musikhistorische und gesellschaftskritische Kontexte zu erkunden.
Aktualisiert: 2020-07-10
> findR *

Der Weg zur Tänzerin und zum Tänzer

Der Weg zur Tänzerin und zum Tänzer von Lüdemann,  Jasmin
Vor dem Hintergrund spezifischer Anforderungen im Feld der Tanzkunst wird aus einer praxeologischen Perspektive in den Blick genommen, wie junge Tänzer*innen eben diese bewältigen und wie sich biographische Prozesse des Tänzer*in-Werdens vollziehen. Letztlich wird aufgezeigt, dass sich bereits zu Beginn der Tanzkarriere – die Tänzer*innen sind 16 und 17 Jahre alt – ein Modus Operandi im entsprechenden Feld rekonstruieren lässt, der weitgehend den Fortlauf der Karriere bzw. deren Abbruch bestimmt. Der feldrelevante Habitus und der entsprechende Bewältigungsmodus stehen in einem unmittelbaren Zusammenhang zueinander, wobei keinerlei transformatorische Potentiale über die Dauer hinweg identifiziert werden. Das Plädoyer lautet: Zukünftig sollte stärker die Verwobenheit von Reproduktion und Transformation in den Blick geraten, anstatt von einem segregierten Dualismus auszugehen.
Aktualisiert: 2020-07-10
> findR *

kinderleicht & lesejung

kinderleicht & lesejung von Laudenberg,  Beate, Mohl,  Nils, Nesch,  Thorsten, Oliver,  José F. A., Schrocke,  Kathrin, Supino,  Franco, Willmann,  Julia, Wörner,  Ulrike
Poetik-Dozentur für Kinder- und Jugendliteratur (KJL) des Hausacher LeseLenzes und der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe; Vorlesungen 2014 – 2019. KJL ist weder einfach Literatur für Kinder und Jugendliche noch über Kinder und Jugendliche, sondern eine Literatur, die sich der Welt aus der Perspektive von Kindern und Jugendlichen nähert und als mehrfach adressierte Literatur auch erwachsene Leserinnen und Leser in ihren Bann zieht. Sie ist in erster Linie schlicht Literatur, genauer poetische Literatur und sollte gerade auch im Unterricht nicht auf ihre pädagogische Funktion reduziert, sondern poetisch gelesen werden. KJL pflegt traditionelle und entwickelt neue Formen und rea­giert damit auf das veränderte Rezeptionsverhalten von Jugend­lichen und Kindern. Sie reflektiert und prägt Kindheitsbilder, reflektiert und gestaltet Adoleszenz, reflektiert und reformiert Genera­tionsrollen. KJL bildet Kindheit und Jugend nicht einfach ab, sondern öffnet den Blick für eine Zukunft, die die gegenwärtige Erwachsenenwelt durchaus kritisch beleuchtet und Räume schafft, die es noch zu besetzen gilt.
Aktualisiert: 2020-07-07
> findR *

Mondsichel-Tattoo

Mondsichel-Tattoo von Steiner,  Anita
"Mondsichel-Tattoo" handelt vom Erleben, Überleben und von der Integration einer Brustkrebserfahrung - von Ressourcen, Ambivalenzen, unbeantworteten Fragen, Hoffnungen, Ängsten, Heilung und von einer Freundschaft zwischen zwei Frauen mit unterschiedlichen Lebensentwürfen. Diagnose, Operation, Chemotherapie, Bestrahlungen, Antihormontherapie. Die Protagonistin Lena durchlebt Höhen und Tiefen, gerät in den Strudel von Entscheidungsfindungen zwischen schul- und komplementär-medizinischen Therapien. Sie sucht ihren eigenen Weg. Sich fremdbestimmt zu fühlen, ist ihr ein Graus. Sie hat Glück, denn der aggressive Krebs wurde in einem frühen Stadium entdeckt und sie hat viele Ressourcen. Sie ist naturverbunden, eingebunden in ein mittragendes Umfeld und schon seit langem auf dem Weg der Selbstreflexion und Spiritualität. Zehn Jahre danach schreibt Lena Briefe an ihre verstorbene Freundin Helena. Darin werden Fragmente aus dem Leben der beiden Frauen deutlich. Lena reflektiert die Krankheitszeit und drückt Ihr aktuelles Lebensgefühl aus. Nach jahrelanger Erschöpfung ist sie wieder bei Kräften. Ein neues Kapitel in ihrem Leben hat begonnen. Zwei inhaltliche Stränge sind ineinander verwoben: zum einen Lenas Erleben während der Erkrankung und den Therapien, zum anderen Briefe von Lena an ihre Freundin Helena. Das Buch ist eine autobiografische Erzählung mit fiktiven Elementen.
Aktualisiert: 2020-07-03
> findR *

Er will halt nur Fußball spielen

Er will halt nur Fußball spielen von Hinterberger,  Florian
„Er will halt nur Fußball spielen“, mit diesen Worten begründete seine Mutter Florians Abschied bei den Regensburger Domspatzen und seine Rückkehr ins oberpfälzische Weiden – und wie er dann Fußball spielte! Vom Domspatz zum Löwen – diesen ungewöhnlichen Werdegang beschreibt der ehemalige Fußballprofi Florian Hinterberger in seiner Autobiografie. Humorvoll und unterhaltsam erzählt der UEFA-Cup-Sieger von 1988 von seinen Erlebnissen als Spieler in der Ersten und Zweiten Bundesliga bei der SpVgg Fürth, Fortuna Köln und Bayer Leverkusen sowie dem Karriereausklang bei seinem Traumverein TSV 1860 München. Auch die turbulenten Jahre als Sportchef bei den Löwen mit dem arabischen Investor Hasan Ismaik kommen nicht zu kurz. Wir begegnen alten Weggefährten Hinterbergers wie Jean Löring, Dettmar Cramer, Erich Ribbeck, Rüdiger Vollborn, Heiko Herrlich, Karsten Wettberg und Werner Lorant und erfahren, warum Fußballer nicht unbedingt die besten Soldaten sind, wieso das Fußballer-Leben in den 80er-Jahren viele Freiheiten ließ und dass es die Leichtathleten dennoch irgendwie besser hatten.
Aktualisiert: 2020-07-08
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Biographie

Sie suchen ein Buch über Biographie? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Biographie. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Biographie im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Biographie einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Biographie - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Biographie, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Biographie und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.