fbpx

Wieland Förster – Jahrhundertbilanz

Wieland Förster – Jahrhundertbilanz von Förster,  Wieland, Glaser,  Gerhard, Matschie,  Jürgen, Nielsen,  Astrid, Rietz,  Tobias, Sieber,  Uljana, Wagner,  Herbert
'Wieland Förster – Jahrhundertbilanz' ist der Titel der Ausstellung mit 15 Arbeiten des Bildhauers in ausgewählten Räumen der Gedenkstätte Bautzner Straße Dresden, vor allem im kargen sowjetischen Haftkeller und im bedrückenden Hafthaus. Tiefes Leid soll nachempfunden werden, Repression spürbar sein, existenzielle Bedrohung und Willkür von Diktaturen sollen ebenso wirken wie der lichte Ausblick der Befreiung. Der Rundgang führt den Besucher durch ein dunkles Kapitel deutscher Geschichte, in welchem auch Künstler persönlich drangsaliert, verfolgt und behindert wurden.
Aktualisiert: 2019-01-01
> findR *

Franz Bernhard – Werkverzeichnis der Zeichnungen

Franz Bernhard – Werkverzeichnis der Zeichnungen von Bartholomeyczik,  Gesa, Bernhard,  Franz, Erdle,  Carsten, Riedl,  Peter Anselm, Schell,  Andreas
Selbst als Zeichner war Franz Bernhard ein Bildhauer. Er schliff und weißte das Papier, wenn er Korrekturen an der Zeichnung vornahm. Varianten und Vorstufen blieben hingegen sichtbar, so dass die Körper ihren eigenen Bewegungsradius bekamen. Die Zeichnung war für Franz Bernhard eine Auseinandersetzung mit der menschlichen Figur und dem Raum, der sie umgab. Vor allem jedoch eine Suche, bei der der Künstler auf Formprobleme stieß, die er in der Zeichnung befreit von der Schwerkraft lösen konnte. Am liebsten wäre es ihm wohl gewesen, er hätte das Papier bildhauerisch wie Holz oder Stein behandeln und aus ihm die Form schaffen können. „Ich quäle und schinde das Papier, ich misshandle die glatte Fläche“ charakterisierte der 1934 in Südböhmen geborene Künstler einmal seine Arbeitsweise. Ein der Bildhauerei untergeordnetes Medium war die Zeichnung für Bernhard nie. Bernhard, der 2013 starb, hat gut 3.900 Papierarbeiten in Tusche, Bleistift und Mischtechnik hinterlassen. In den 1970er Jahren begannen die Bemühungen Franz Bernhards und seiner Frau, diese Werkgruppe zu ordnen und zu dokumentieren. Das vierbändige Werkverzeichnis greift auf diese Anfänge zurück und hat sie nun wissenschaftlich aufgearbeitet. Ergänzt durch Aufsätze, biografische Angaben und Literaturhinweise, erlaubt es nun erstmals eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit den Zeichnungen von Franz Bernhard. Das 4-bändige Werkverzeichnis erscheint auch als Vorzugsausgabe mit einer Originalzeichnung, einer Radierung oder einer Kleinskulptur.
Aktualisiert: 2020-08-21
> findR *

Per Kirkeby

Per Kirkeby von Brunner,  Dieter, Gerkens,  Gerhard, Hartog,  Arie, Morell,  Lars, Pfeiffer,  Andreas, Reimers,  Peter, Romanus,  Peter, Rudloff,  Martina, Wiegartz,  Veronika
Vier Facetten - Skulpturen, Zeichnungen, Terrakotten und Grafiken - des vielfätligen Werkes von Per Kirkeby (geb. 1938) verdichten sich in der Doppelausstellung, die vom Gerhard-Marcks-Haus Bremen und vom Oldenburger Kunstverein gezeigt wird, zu einem Form und Inhalte reflektierenden Dialog. Aus Anlaß der Ausstellung ist ein umfangreicher Katalog mit zahlreichen Abbildungen erschienen. Mehrere Autoren beleuchten in diversen Beiträgen das vielfältige Oeuvre Kirkebys und seine Position innerhalb der Kunstentwicklung.
Aktualisiert: 2019-12-04
> findR *

… sich dem Stein stellen. Steinbildhauer des 20. Jahrhunderts

… sich dem Stein stellen. Steinbildhauer des 20. Jahrhunderts von Lubricht,  Rüdiger, Wiegartz,  Veronika
". sich dem Stein stellen" - in diesem Zitat, das einem Text Werner Stözers aus dem Jahre 1975 entnommen ist, klingt die außerordentliche Herausforderung an, die das Material Stein für die künstlerische Arbeit bedeutet. Neben dem weithin bekannten Gerhard Marcks (1889-1981) werden mit Gustav Heinrich Wolff (1886-1934) und Joachim Utech (1889-1960) Arbeiten von Bildhauern aus der ersten Hälfte des Jahrhunderts gezeigt sowie Werke von Alfred Hrdlicka (geb. 1928), Werner Stötzer (geb. 1931) und Michael Schoenholtz (geb. 1937), die zeigen, dass die Arbeit am Stein bis heute an künsterlischem Rang nichts eingebüßt hat. Die zwischen 1923 und 2004 entstandenen Werke dieser sechs Künstler geben einen exemplarischen Einblick in die Möglichkeiten und Tendenzen der Steinbildhauerkunst im 20. Jahrhundert.
Aktualisiert: 2019-12-04
> findR *

Facetten 15

Facetten 15 von Baselgia,  Guido, Gschwendtner,  Gert, Kulturstiftung des Kantons Thurgau
Das Buch nimmt uns in einem fotografischen Essay von Guido Baselgia mit auf einen einfühlsamen und intimen Rundgang durch die Werkstatt des Bildhauers Arthur Schneiter – ein Labor, in dem er im Selbstversuch das Leben im Stein vollzieht. Der Künstler wohnt in seiner Arbeit und lebt zwischen seinen steinigen Gedankengängen. Hand- und ohrgedachte Objekte begegnen uns in den bildhauerischen Wirklichkeiten von Arthur Schneiter. Skulpturen zeigen uns scheinbar freie, abstrahierte Formen. Diese sind jedoch keine Kunstformen im herkömmlichen Sinne. Es sind steingebliebene Dialoge zwischen Mensch und Materie, Erforschungen eines Materials als Sprache, als Instrument, als Oberfläche. Der begleitende Essay von Gert Gschwendtner reflektiert philosophisch- assoziativ die verschiedenen Facetten von Schneiters Arbeit: Bildhauerei, Fotografie, Zeichenkunst im Zeichen des Steins.
Aktualisiert: 2022-12-15
> findR *

Entfernt

Entfernt von Feustel,  Adriane, Hansen-Schaberg,  Inge, Thöner,  Wolfgang
"wir wollten lebendige dinge schaffen für unser heutiges dasein, für eine neue Lebensgestaltung […]. vor uns lag ein riesiges Experimentierfeld. es galt unsere vorstellungswelt zu präzisieren, unsere erlebnisse zu gestalten durch material, rhythmus, proportion, farbe, form." Gunta Stölzl (in: Bauhaus. Zeitschrift für Gestaltung, 1931) Viele der Frauen, die am Bauhaus studierten und arbeiteten, wie Ellen Auerbach, Otti Berger, Marianne Brandt, Friedl Dicker-Brandeis, Grete Heymann-Loebenstein, Benita Koch-Otte, Margaret Leischner, Lena Meyer-Bergner, Lucia Moholy, Ricarda Schwerin, Zsuzska Bánki, Tony Simon-Wolfskehl, Grete Stern und Gunta Stölzl, erfuhren Diffamierung und Verfolgung. Sie gehörten zu denen, die aufgrund ihrer Kreativität und Expressivität als »entartet« galten, jüdischer Herkunft und/oder politisch oppositionell waren. Die Beiträge des Sammelbandes weisen auf Lücken in der Rezeption hin, indem sie die Lebensgeschichten von Frauen in den Fokus rücken, die in der Malerei, Grafik, Bildhauerei, in der Bühnenarbeit, Fotografie, Weberei, in der Keramikwerkstatt, Architektur sowie in der Möbel- und Spielzeugherstellung ihre Darstellungs- und Experimentierfelder sahen und lebenslang unter dem Einfluss des Bauhauses arbeiteten oder sich von ihm emanzipierten.
Aktualisiert: 2019-12-04
> findR *

Die Kunst des Herrn Nestler

Die Kunst des Herrn Nestler von Bucher Trantow,  Katrin, Pakesch,  Peter, Universalmuseum Joanneum GmbH
Das Buch der Neuen Galerie Graz gibt einen ersten umfassenden Einblick in das Schaffen des österreichischen Bild-hauers, Zeichners und Performers Norbert Nestler (1942–2014). Sein Werk setzt sich mit Raumutopien auseinander und steht in enger Verbindung mit den Entwicklungen der Materialien und Medien seit den 1960-er Jahren. Dem Visionären räumte Nestler dabei einen besonderen Stellenwert ein. Seine dynamischen Untersuchungen des Sehens von zwei- und dreidimensionalem Raum haben das Kunstgeschehen in Graz und Österreich seit mehreren Jahrzehnten begleitet und maßgeblich mitgeformt.Die Zusammenschau von Nestlers Œuvre mit zahlreichen Werkabbildungen und Ausstellungsansichten enthält auch Texte des Künstlers, die er noch selbst für diese Retrospektive vorbereiten konnte. Weitere Beiträge stammen unter anderem von der Kuratorin Katrin Bucher Trantow, die Nestlers zeichnerischem Interesse nachgeht. Günther Holler-Schuster betrachtet den Kontext des Pneumatischen bei Nestler, während Elisabeth Fiedler den „Stadtgestalter“ und Künstler für den öffentlichen Raum untersucht.
Aktualisiert: 2023-01-02
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Bildhauerei

Sie suchen ein Buch über Bildhauerei? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Bildhauerei. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Bildhauerei im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Bildhauerei einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Bildhauerei - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Bildhauerei, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Bildhauerei und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.