Whatever it takes

Whatever it takes
Unter strengster Geheimhaltung bereiten die USA gemeinsam mit Israel einen „Präventivschlag“ gegen die iranischen Atomforschungsanlagen vor. Das Perfide daran: Der Weltöffentlichkeit soll die außenpolitische und moralische Stärke der USA vorgegaukelt werden, doch in Wirklichkeit geht es ausschließlich um wirtschaftliche Motive. Der Kapitalismus westlicher Prägung befindet sich in einer derart existenzbedrohenden Krise, dass die Verantwortlichen im Weißen Haus und im Pentagon nur in einem möglichst spektakulär siegreichen Krieg das letzte Mittel sehen, um den drohenden Kollaps der weltweiten Finanzarchitektur in letzter Sekunde zu verhindern. Über verdeckte Kanäle erfährt die deutsche Bundeskanzlerin von diesen Plänen. Schon seit Längerem hegt sie tiefe Ressentiments gegenüber der Moral und internationales Recht ignorierenden Außenpolitik der USA und sympathisiert mehr oder weniger offen mit der islamischen Welt. Für sie steht fest: dieser Krieg muss unter allen Umständen verhindert werden. Gemeinsam mit ihrem Beraterkreis schmiedet sie ein Komplott, das den Iran in die Lage versetzen soll, sich militärisch wirksam gegen den imminenten Angriff zur Wehr zu setzen, und das gleichzeitig sicherstellt, dass Deutschland seinen Status als Verbündeter und Freund der USA und Israels nicht verliert. Im Wettlauf gegen die Zeit beginnt ein spannungsreiches untergründiges Zusammenwirken von Regierungsbehörden, Presse und internationalen Geheimdiensten, an dessen Ende ein unfassbares öffentliches Bekenntnis der Kanzlerin die Welt von Grund auf verändern könnte … Mit „Whatever it takes – Auf Biegen und Brechen“, dem fünften Roman von Joachim F. Schroeder-Hohenwarth, hat der Autor auf Basis gegenwärtiger politischer und wirtschaftlicher Fakten einen spannenden und vielschichtigen Politthriller geschaffen, dessen Geschehnisse schon bald erschütternde Wirklichkeit werden könnten.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

macht.ch

macht.ch von Mäder,  Ueli
1989 besaßen die 300 Reichsten in der Schweiz 82 Milliarden, Ende 2014 bereits 589 Milliarden Franken. Hat ihre Macht entsprechend zugenommen? Wer hat wie viel Macht in der Schweiz? Wer nimmt seinen Einfluss wie wahr? Und welche Rolle spielt dabei das Geld? Ueli Mäder analysiert das Zusammenspiel wirtschaftlicher, politischer und gesellschaftlicher Dynamiken. Er untersucht, wie sich Macht konkret manifestiert und herrschaftlich etabliert. Im Fokus stehen die Mechanismen der Macht, wie sie sich nicht nur bei den großen Banken und Konzernen aufzeigen lassen, sondern auch im Gewerbe und bei den Gewerkschaften, in Denkfabriken und Netzwerken, in Medien sowie in Politik und Verwaltung.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Das Finanzkapital

Das Finanzkapital von Decker,  Peter, Hecker,  Konrad, Patrick,  Joseph
Die vorliegende Schrift bietet ● keine Beschwerde über Zockerei und kriminelle Umtriebe der Finanzmafia; ● keinen Einblick in den Alltag ehrlicher Geldhändler; ● weder Untergangsprognosen noch Zukunftsperspektiven für eine Krisenbranche; ● keine kurzgefasste Banklehre oder einen TÜV für die Ratschläge vom Bankberater; ● keine Rezepte für eine bessere staatliche Geld- und Finanzpolitik. Sie erklärt stattdessen ● das Verhältnis der Abhängigkeit und der Notwendigkeit, des Dienstes und des Regimes, in dem das Finanzgewerbe zur kapitalistischen Warenproduktion steht; ● die vom Staat verliehene und unterstützte Macht der Banken, Kreditzeichen als Geld zirkulieren zu lassen und mit Schulden Geschäfte zu machen; ● die Freiheit der ‚Finanzindustrie‘, mit dem Geldvermögen der Gesellschaft, das ihr gar nicht gehört, auf den Geschäftserfolg der Unternehmenswelt zu spekulieren, die ihr auch nicht gehört, und daran nicht nur zu verdienen, sondern alle Welt vom Erfolg ihrer Spekulationsgeschäfte abhängig zu machen; ● den Nutzen des Kreditgewerbes für den Staat, der mit Geld und Schulden regiert, und den Nutzen des Staats für das Kreditgewerbe, das ohne Zentralbank und öffentliche Schuldenverwaltung aufgeschmissen wäre; also die Symbiose von privater Finanzmacht und staatlicher Gewalt; ● die weltweit wirksame Macht über Investitionen und nationale Kapitalstandorte, die die Kreditbranche durch die staatlich betreute Internationalisierung des kapitalistischen Geschäftslebens gewinnt; ● den Dienst, den die Finanzmärkte für das Geld der Weltwirtschaftsmächte leisten, und die Geschäftsfreiheiten und -mittel, die sie dafür von den politischen Machthabern über die herrschende Weltordnung verlangen und bekommen; also die ökonomische Räson des modernen Imperialismus. Kurzum: Das Buch widmet sich der Kritik der politischen Ökonomie des ‚globalisierten‘ Kapitalismus.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Die Banken und ihre Schweiz

Die Banken und ihre Schweiz von Hablützel,  Peter
Erfolg und Bedeutung ihres Finanzplatzes gehören zur Identität der Schweiz. In den letzten Jahrzehnten konnten die (Gross-)Banken die öffentliche Meinung immer stärker beeinflussen und die offizielle Schweiz für ihre gigantischen Expansionspläne gewinnen. Die Turbulenzen auf den Finanzmärkten haben die Schweiz auf dem falschen Fuss erwischt. Die Krise macht uns zu dem, was wir eigentlich sind: ein kleines Land inmitten Europas, das existenziell vom internationalen Umfeld abhängig ist. Der nationale Mythos unserer politischen Unabhängigkeit wird demontiert. Der Autor zeigt die Entwicklung des Finanzplatzes als Teil unserer jüngsten Geschichte auf – er kombiniert ökonomische und sozialwirtschaftliche Fragen, um die Finanzmarktkrise in grössere Zusammenhänge einzuordnen. Peter Hablützel plädiert dafür, die Chancen der Krise zu erkennen, das Bild der Schweiz ernsthaft zu überprüfen und neue Schritte in die Zukunft zu wagen. Unser Land darf kein politischer Sonderling werden. Es muss aus der selbst konstruierten Falle des Sonderfalls ausbrechen!
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Schulden vermeiden, Schulden abbauen

Schulden vermeiden, Schulden abbauen von Berghuber,  Thomas, Gelbmann,  Beate, Kolba,  Peter, Lackenberger,  Michael, Resetarits,  Peter
Achtung Schuldenfalle! Die Verschuldung privater Haushalte in Österreich nimmt rapide zu. Ein Arbeitsunfall, ein missglückter Hausbau oder die falsche Beratung bei der Wahl der Pensionsvorsorge können dazu führen, dass man in die Schuldenfalle rutscht. Daneben überfordern vielfach die Kosten für Handy oder Internet die Geldbörse. Praxisnah und verständlich geben die Autoren Antworten auf alle Fragen rund um das Thema Schulden und zeigen, wie man den Überblick über die eigenen Finanzen gewinnt und Fallen beim Umgang mit Banken, Versicherungen oder beim Hausbau vermeidet. Bereits Verschuldete erhalten Rat und Unterstützung auf ihrem Weg aus der Schuldenfalle. Eine Vielzahl von Beispielen, Tipps, Weblinks, Checklisten und Formularen bieten Hilfe zur Selbsthilfe.  Blättern Sie hier in unserer interaktiven Leseprobe: Um zur vergrößerten Ansicht zu gelangen, klicken Sie bitte direkt auf das Buch!
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Was leisten die Medien – revisited

Was leisten die Medien – revisited von Huck-Sandhu,  Simone, Sandhu,  Swaran
„Was leisten die Medien?“ So lautet die prägnante Leitfrage, der sich Claudia Mast in ihrer Habilitationsschrift zuwandte. 1986 im Fromm-Verlag erschienen, analysierte der Band den funktionalen Strukturwandel in den Kommunikationssystemen jener Jahre – und legte den Grundstein für drei Jahrzehnte der Forschung und Lehre am Fachgebiet für Kommunikationswissenschaft, insb. Journalistik der Universität Hohenheim. Anlässlich dieses Jubiläums diskutieren die ehemaligen Doktorandinnen und Doktoranden des Fachgebiets die Kernideen ihrer Dissertationsthemen. Der Band "Was leisten die Medien – revisited" bündelt erstmals die Themen der „Hohenheimer Schule“ rund um die Frage nach Leistungen der Medien und von Kommunikation.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Ein Grab im Rheingau

Ein Grab im Rheingau von Schöne,  Lothar
Der 2. Fall für Frau Wunder und Herrn Spyridakis Ein Mann wird tot aufgefunden – kurioserweise sitzt er an einen Grabstein gelehnt auf dem Friedhof. Ist er dort mit einem letzten Gebet auf den Lippen gestorben? Oder handelt es sich um einen perfiden Mord? Das Wiesbadener Kommissar-Duo Julia Wunder und Vlassopolous Spyridakis ermittelt. Die Geschichte spielt im Bankenmilieu, und Julia und Vlassi müssen auch Spuren nach Mainz verfolgen, wo sie wieder mal auf den Kollegen Ernst Lustig stoßen, der den Fall zu durchschauen vorgibt. Die Kommissare aus den rivalisierenden Städten raufen sich zusammen und entdecken bald, in welchem Sumpf der Tote wandelte – doch mit Witz und Humor klären sie den Fall.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Banken

Sie suchen ein Buch über Banken? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Banken. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Banken im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Banken einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Banken - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Banken, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Banken und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.