fbpx

1830

1830 von Güler,  Salim
Mitten in einer lauen Pariser Sommernacht beobachtet der junge Straßenmusiker Rémy eine junge Frau, die sich von einer Brücke in die Seine stürzt. Er zögert keine Sekunde und springt ihr nach, doch er kann sie nicht retten. Mit letzter Kraft schafft er es, sich ans Ufer zu ziehen, bevor er das Bewusstsein verliert. Als er wieder zu sich kommt, befindet er sich im Paris des Jahres 1830. Schwerverletzt ist er dem Anführer einer Diebesbande entkommen und versteckt sich bei dem älteren Ehepaar Arthur und Sarah Petit. Sie nehmen ihn bei sich auf und pflegen ihn gesund. Doch nur einige Wochen später werden die Petits im eigenen Haus überfallen. Rémy kann nichts mehr für sie tun, nur eines bleibt ihm: Er gibt der sterbenden Sarah das Versprechen, ihren Enkel Fernand aufzusuchen, der in Paris studiert. Die Suche nach Fernand bringt Rémy zusehends in große Gefahr, schon sehr bald wird er als Mörder in ganz Paris gejagt. Und als würde das nicht reichen, gärt es an jeder Straßenecke, das Volk begehrt gegen den französischen König auf. Rémy muss eine Entscheidung treffen, die alles verändert!
Aktualisiert: 2021-01-23
> findR *

Guten Morgen, du Opfer! – Bekenntnisse eines Unterschichtlers – Roman nach wahren Begebenheiten

Guten Morgen, du Opfer! – Bekenntnisse eines Unterschichtlers – Roman nach wahren Begebenheiten von Alexander,  F. B.
Willkommen im Prekariat … Schon seit Dienstbeginn drückte meine Blase und ich fragte Werner, wo ich denn hier bitte einmal meine Notdurft verrichten könne. „Musst du scheißen?“, fragte er in schroffem Ton. „Ne du“, war meine lapidare Antwort. Weiter wollte ich auf die vulgäre Ausdrucksweise meines neuen Kollegen nicht eingehen. Der gaffte heimlich unverdrossen Bilder von nackten Frauen auf seinem Handy an, nicht bemerkend, dass ich dies sehr wohl mitbekam. Ron, Ende zwanzig, ist ein Lebenskünstler. Er hangelt sich von Job zu Job, versucht sich als Briefzusteller, Lagerist und in der Sicherheitsbranche. Doch die Arbeit ist extrem schlecht bezahlt. Das Geld reicht trotz Vollzeitarbeit kaum zum Überleben, geschweige denn zum Leben. Und die Stimmung unter den Kollegen ist dementsprechend. Zu allem Überfluss lässt die Chefetage die Angestellten nicht selten wissen, was sie von ihren Billiglöhnern hält. Die wahren Erlebnisse eines Unterschichtlers.
Aktualisiert: 2021-01-21
> findR *

Zwischen Himmel und Erde wachsen Pilze und Abenteuer

Zwischen Himmel und Erde wachsen Pilze und Abenteuer von Mrozinski,  Heidemarie Doris, Porsch,  Mandy
Zurück zur Natur... Tauchen Sie mit Ihrem Kind in ein außergewöhnliches Werk zur Unterscheidung der Pilze ein. In bildlich verspielten Szenen stehen sich gleichende Pilze (essbar bis giftig) auf 60 Seiten gegenüber. Die ergänzenden Reime und Beschreibungen erwecken sie zum Leben. Umrahmt ist diese wundersame Welt der Pilze von einer fantasievollen, spannenden und lehrreichen Geschichte (80 Seiten). Fabelwesen, Hexe Bunkura, Zauberer Azuron, die Liebe u.v.m. erwachen auf der fantastischen Reise - in die Vergangenheit von Oma Heidi. Auf jeder zweiten Seite erblüht ein handgemaltes, kindgerechtes Bild mit passendem Text dazu - für jedes Alter.
Aktualisiert: 2021-01-21
> findR *

Pfandleiher in Deutschland

Pfandleiher in Deutschland von Beckmann,  Dennis
Wer mehr Geld benötigt, als er besitzt, hinterlegt ein Pfand und erhält dafür ein Darlehen. So funktionierte Kredit für Jahrhunderte – in allen sozialen Schichten. Im 20. Jahrhundert entwickelte sich der Pfandkredit in Deutschland zu einem Nischengewerbe. Die meisten kennen Pfandleiher nur aus erfundenen Geschichten. Dort werden sie oft als unsympathische Ausbeuter dargestellt. Ihre Kunden sind Kriminelle, Arme und Ausgestoßene. „Pfandleiher in Deutschland“ handelt von 16 Menschen, die diesen Beruf wirklich ausüben. Ihre Erzählungen handeln von einer vielfältigen Branche, von skurrilen Erlebnissen und der ganz persönlichen Identifikation mit einem Beruf, der noch heute stigmatisiert ist.
Aktualisiert: 2021-01-14
> findR *

ISA-Jahrbuch zur Sozialen Arbeit 2020

ISA-Jahrbuch zur Sozialen Arbeit 2020 von Institut für soziale Arbeit e.V.
Im ISA-Jahrbuch 2020 „Kinderschutz? Lebenswelten gestalten – Gefahren abwehren“ wird eine fachpolitische, facettenreiche Diskussion aufgegriffen, die Expert*innen in vielfältigen Arbeitsfeldern auf kommunaler, Landes- und Bundesebene betrifft. Auf der einen Seite besteht ein großer Handlungsbedarf, um Rahmungen und infrastrukturelle Bedingungen für ein gelingendes Aufwachsen für alle zu gestalten. So zeigen z. B. die Folgen der Armutsentwicklung bei Kindern und Jugendlichen, wie groß die kompensatorischen Herausforderungen in Erziehung und Bildung sind. Auf der anderen Seite braucht es verlässliche Kriseninterventionen und passgenaue Hilfen, um Kinder zu schützen und zu unterstützen. Wie fließend müssen die Übergänge zwischen der Gestaltung einer sozialen Infrastruktur hin zu intensiveren, einzelfallbezogenen Hilfen für Kinder, Jugendliche und Familien sein? Ist dann alles Kinderschutz oder braucht es genauere Definitionen und Abgrenzungen, damit Kinder zuverlässig vor Gefahren für ihr Wohl geschützt werden können? Mit diesen Fragestellungen befassen sich die Autor*innen, um zu einer Klärung und Weiterentwicklung der fachlichen Ausrichtungen beizutragen, die Kinder und Jugendliche stärken und sie in den Mittelpunkt ihrer Arbeit stellen.
Aktualisiert: 2021-01-14
> findR *

Rue du Pardon

Rue du Pardon von Binebine,  Mahi, Kayser,  Christiane
In der ärmlichen Rue du Pardon in Marrakesch ist Hayat aufgewachsen, die Erzählerin in Mahi Binebines neuestem Roman. Wegen ihrer blonden Haare wird sie verachtet, und auch in ihrer Familie erfährt sie Gewalt. Hayat flüchtet und gewinnt dank Mamyta, der größten orientalischen Tänzerin Marokkos, ein neues Leben. Mamyta ist eine Art Geisha - Sängerin, Tänzerin, Liebhaberin. Eine freie Frau in einer Gesellschaft, in der vieles verboten ist. Sie tanzt an Festen und in den beliebten Kabaretts. Verunglimpft und bewundert zugleich, sind ihre Lieder eine Mischung aus Unanständigem und Heiligem. Wenn man Mahi Binebine liest, glaubt man, diese stolzen Frauen vor sich tanzen zu sehen, und wird verzaubert.
Aktualisiert: 2021-01-20
> findR *

Was würde Jesus tun

Was würde Jesus tun von Feichtinger,  Daniela, Schlagnitweit,  Markus
Der Prozess währte nur kurz: Schnell landete Jesus, der „König der Juden“, als politischer Aufwiegler am Kreuz. Sein Wirken wurde als politisch hochbrisante Botschaft verstanden, als Kritik an den herrschenden sozialen und religiösen Verhältnissen. Deshalb ist sein Evangelium bis heute Basis einer politisch gefährlichen Erinnerung. Ausgehend von ausgewählten Bibelstellen zeigen Daniela Feichtinger und Markus Schlagnitweit in unterschiedlichen Zugängen: Es gibt für Christen und Christinnen auch heute eine moralische Pflicht zu couragiertem Widerstand gegen politische Autoritäten. Gewalt, Unrecht und Machtmissbrauch, insbesondere gegenüber Schwachen und Benachteiligten, dürfen nicht schweigend und tatenlos hingenommen werden.
Aktualisiert: 2021-01-14
> findR *

Tagebuch einer Kindheit in Galicien

Tagebuch einer Kindheit in Galicien von Bochmann,  Klaus, Höhl,  Gudrun, Vilas,  Xosé Neira
Meisterwerk der galegischen Literatur: Kraftvolle Erinnerungen an eine schwierige Kindheit Die „Memorias“ von Xosé Neira Vilas, geboren 1928 in Galicien, im äußersten Nordwesten Spaniens, ist das erste aus dem Galegischen ins Deutsche übersetzte Buch. Seitdem ist Vilas’ Novelle zum meistgelesenen Buch der im deutschsprachigen Raum nach wie vor nahezu unbekannten galegischen Literatur geworden. Die Hauptfigur ist Balbino, ein Kind aus einem kleinen Dorf in Galicien, das gegen die Ungerechtigkeiten und den Klüngel der galegischen Gesellschaft jener Zeit ankämpfen muss. Balbino steht für alle galegischen Bauernkinder seiner Zeit, für ihre Armut, für die harte körperliche Arbeit von Kindesbeinen an, für die Demütigungen durch die Machthaber im Dorf, für ihren ungestillten Bildungshunger, ihren Drang nach Erwachsensein, um möglichst bald diesem Ort zu entfliehen. Mit einer der geistigen Welt des Kindes angepassten, gleichwohl kraftvollen poetischen Sprache ist Xosé Neira Vilas ein Werk der Weltliteratur gelungen.
Aktualisiert: 2020-12-24
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Armut

Sie suchen ein Buch über Armut? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Armut. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Armut im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Armut einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Armut - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Armut, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Armut und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.