GO VISTA: Reiseführer Düsseldorf

GO VISTA: Reiseführer Düsseldorf von Geile,  Frank
Stadt der Mode, Klein-Paris, Schreibtisch des Ruhrgebiets, Klein-Tokio – es gibt viele Namen für die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt und alle werden ihr gerecht. Die Skyline mit dem hoch aufragenden Rheinturm und den gläsernen Verwaltungsgebäuden internationaler Konzerne wie Vodafone, ARAG, EON und anderen gehört zu den beeindruckendsten in NRW. Düsseldorf zählt mit seinen mehr als 620.000 Einwohnern zu den wirtschaftsstärksten Metropolen Europas, und im Städteranking der beliebtesten Touristenziele ist die Stadt regelmäßig im vorderen Bereich vertreten. Attraktive Einkaufsmeilen, vielfältige Freizeitmöglichkeiten im Umland und nicht zuletzt die berühmte Altstadt mit ihren mehr als 300 Kneipen, Brauereien und Restaurants sind jedes Jahr Garant für steigende Besucherzahlen und eine ungebrochene Vitalität. Und eben die Lebensqualität zeichnet Düsseldorf aus. Wer einmal über die berühmte Luxusmeile, die Königsallee, oder an einem lauen Sommerabend über die neue Rheinuferpromenade flaniert oder sich einfach in der historischen Altstadt treiben lässt, kann sich der ungezwungenen Atmosphäre dieser Metropole nicht entziehen.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Stadt weiterbauen: Zukunft Altstadt

Stadt weiterbauen: Zukunft Altstadt von Hody,  Eva, Lampugnani,  Vittorio Magnago, Maldoner,  Bruno
Stadt weiterbauen – Zukunft Altstadt In den wachsenden Stadtregionen Europas hat der Druck auf noch unbebaute Freiflächen zugenommen. Die Strategien zur Stadterweiterung setzen oftmals dort an, wo die Stadtplanung des späten 19. Jahrhunderts abrupt abgebrochen ist. Aber auch jene Zonen, die außerhalb der Gründerzeit-Stadt liegen und als »Zwischenstadt« einen bunten Flickenteppich in das Umland auslegen, bilden Versuchsareale für neue urbane Zentren. Es brennt die Frage, wo und wie die traditionelle europäische Stadt weitergebaut werden soll – auf den Dächern der Altstadt und der Gründerzeitbauten, den letzten grünen Freiflächen der Gründerzeitzonen oder im »sprawl« der Peripherie? Mit den Auswirkungen des weltweiten Trends einer rapiden Urbanisierung, der im Zusammenwirken mit dem teilweise exponentiellen Ansteigen der Bevölkerungszahlen vor allem in der dritten Welt und in Schwellenländern Stadtgebilde von gigantischen Ausmaßen und kaum erfassbaren Organisationsformen hervorbringt, beschäftigen sich heute Scharen von Wissenschaftlern und Planern im Bestreben, ein Bild zukünftiger Stadtformen zu zeichnen. Das Deutsche Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung rief für 2015 das Thema Zukunftsstadt zum Wissenschaftsschwerpunkt des Jahres aus, das österreichische Bundesministerium für Bildung und Forschung startete zur gleichen Zeit das breit angelegte Forschungs- und Förderungsprogramm Stadt der Zukunft. Vor diesem Hintergrund erscheint die Frage, ob es sich bei dem traditionellen Modell der europäischen Stadt um ein nicht mehr zeitgemäßes Auslaufmodell handelt, nicht gänzlich abwegig. Werden unsere Städte globale Anforderungen wie CO2-neutrale Energie- und Ressourceneffizienz, die Integration der Erneuerbaren Energieversorgung, Klimaanpassung, die Einbeziehung der sozialen und kulturellen Aspekte der neuen Wanderungsbewegungen und vieles mehr physisch, ökonomisch und ideell verkraften können? Sind die über Jahrhunderte gewachsenen Strukturen flexibel genug, um die in einer digitalisierten Informationsgesellschaft immer rascher ablaufenden Veränderungsprozesse aufzunehmen und sogar stabil genug, um sie zu überstehen? Und werden sie Zukunftsvisionen wie Mobilitätskonzepte ohne Lärm und Abgase, urbane Landwirtschaft auf Hausdächern, Gebäudekonzepte, die Energie gewinnen, statt sie zu verbrauchen, nicht im Wege stehen? Vielleicht sind es aber gerade solche Szenarien, die dem Thema des Symposiums 2015 des Internationalen Städteforums in Graz »Stadt weiterbauen – Zukunft Altstadt« ein gewisses Gewicht verleihen Die penible Auseinandersetzung mit der Entwicklungsgeschichte unserer Städte zeigt auf, welchen Turbulenzen diese gewachsen waren und welche Werte sie über den Lauf der Zeit hinweg zu bewahren und zu kumulieren in der Lage waren. Erst der Versuch, Gleichwertiges zu schaffen, offenbart die Unwiederbringlichkeit ihrer Eigenheit als Ausdruck des gemeinsamen gesellschaftlichen Wollens, Lebensraum zu gestalten. Dies betrifft nicht nur die Stadt im eigentlichen Sinn, sondern auch kleinere Siedlungskerne und den Umgang mit der Kulturlandschaft. Es sind aber vor allem die Altstädte, die auf engem Raum zeigen, wie man auf Forderungen nach Veränderung und Anpassung an jeweils zeitkonforme Lebensweisen reagiert hat, und die Zeugnis davon ablegen, dass Kontinuität und ständige Erneuerung keinen Widerspruch darstellen. Wenn es um die Frage des Weiter-Bauens geht, bedeutet dies implizit die Auseinandersetzung mit vorhandenen Strukturen, das Einfügen in einen Kontext, die Umnutzung und Adaption von so nicht mehr Gebrauchtem im Gegensatz zum pionierhaften Aufbruch in das Neue, zum Ausweichen in die Peripherie, dem Verbrauch von unbebautem Freiland und zur möglichst weitgehende Verweigerung von Bindungen. Weiterbauen kann hingegen bedeuten, müde gewordene Stadt- und Siedlungsstrukturen wieder mit neuer Energie aufzuladen und abgebrochene gesellschaftliche Bindungen wieder neu zu fokussieren. Es stehen also nicht so sehr die Gebäude im Einzelnen im Vordergrund, sondern die Bezüge, die sie herstellen, und der Raum, den sie für die städtische Gemeinschaft erzeugen. Dennoch fällt der Architektur die Rolle des Proponenten auf der Bühne zu, der die dahinterstehenden gesellschaftlichen Strömungen weithinaus über jene Generation, die sie geschaffen haben, zum Ausdruck bringt. BauherrInnen und PlanerInnen, aber auch Gestaltungsbeiräte, Schutzkommissionen und Denkmalschutz haben dabei nicht bloß eine für die Gegenwart bedeutsame Aufgabe, sondern auch die Verantwortung für die Zukunft. Die Beiträge des Symposiums spannen sich als eigenständige theoretische Positionen und Erfahrungsberichte über das breite Feld der hier beschriebenen Aspekte und sind Katalysatoren für weiterführende Überlegungen. Die gezeigten Beispiele eindrucksvoller praktischer Arbeit bezeugen, dass kreative Interventionen wertvollem Bestand zu neuer Qualität verhelfen können. Allen Referentinnen und Referenten sei für die Bereitstellung ihres Wissens und ihrer Erfahrung, und vor allem auch für die Mühe der Aufbereitung zu schriftlichen Artikeln, herzlich gedankt. Dank gebührt auch allen Unterstützern der Veranstaltung und nicht zuletzt dem Bundeskanzleramt, das durch seine Unterstützung diese Publikation wieder ermöglichte. Möge sie mit Interesse gelesen und verbreitet werden!
Aktualisiert: 2019-12-13
> findR *

CALVENDO Puzzle Bonn 1000 Teile Lege-Größe 64 x 48 cm Foto-Puzzle Bild von U boeTtchEr

CALVENDO Puzzle Bonn 1000 Teile Lege-Größe 64 x 48 cm Foto-Puzzle Bild von U boeTtchEr
Ein Motiv aus dem Kalender "BONN für Nachtschwärmer" von U boeTtchEr: Die ehemalige Hauptstadt ist weltoffen, international und tolerant aber vor allem gemütlich und liebenswert. Gefeiert wird immer: Beethoven, den größten Sohn der Stadt, die zauberhafte Kirschblüte oder einfach das Leben am Rhein. Feier mit und lass dich von der rheinischen Gelassenheit anstecken.
Aktualisiert: 2019-12-11
> findR *

Rottenburg am Neckar – Eine Stadt am Limes (Premium, hochwertiger DIN A2 Wandkalender 2020, Kunstdruck in Hochglanz)

Rottenburg am Neckar – Eine Stadt am Limes (Premium, hochwertiger DIN A2 Wandkalender 2020, Kunstdruck in Hochglanz) von Thoma,  Werner
Die Stadt mit Ihren historischen Gebäuden und Sehenswürdigkeiten beeindruckt auch mit vielen romantischen Ecken, die man hier entdecken wird. PREMIUM-LINIE mit Kunstdrucken im Hochglanzformat in Museumsqualität. Stabile Rückwand mit 2 innovativen Einstecktaschen für eine optimale Präsentation an der Wand EINZELFERTIGUNG mit hochwertigen Materialien in Deutschland (Made in Germany) Damit die Papierbogen glatt an der Wand hängen hat dieser hochwertige Kalender innovative Einstecktaschen. Sie schützen die großen Blätter vor Luftfeuchte-Effekten. Papier ist ein natürliches Material. Die Fasern reagieren auf Raumklimaschwankungen. Die Einsteckecken sollten daher nicht entfernt werden.
Aktualisiert: 2019-12-10
> findR *

Premium Textil-Leinwand 45 x 30 cm Quer-Format Luftbild von Rottenburg am Neckar | Wandbild, HD-Bild auf Keilrahmen, Fertigbild auf hochwertigem Vlies, Leinwanddruck von Werner Thoma

Premium Textil-Leinwand 45 x 30 cm Quer-Format Luftbild von Rottenburg am Neckar | Wandbild, HD-Bild auf Keilrahmen, Fertigbild auf hochwertigem Vlies, Leinwanddruck von Werner Thoma
Special-Edition der Leinwand "Luftbild von Rottenburg am Neckar" im Format "45x30" als perfektes Geschenk oder als Dekoration für das Schlafzimmer, Büro oder Wohnzimmer.Ein Motiv aus dem Kalender "Rottenburg am Neckar - Eine Stadt am Limes" von Werner Thoma: Die Stadt mit Ihren historischen Gebäuden und Sehenswürdigkeiten beeindruckt auch mit vielen romantischen Ecken, die man hier entdecken wird. Die CALVENDO High End-Leinwände zeichnen sich durch hohe Qualität und Umweltfreundlichkeit aus. CALVENDO vertraut hier ausschließlich auf artido.de, einem namhaften Hersteller textiler Leinwände. Die Fertigung erfolgt zu 100% in Deutschland. Dank eines komplexen Herstellungsprozesses entstehen bei der Produktion keine schädlichen chemischen Verbindungen oder Ausdünstungen. Die Schadstofffreiheit des bedruckten Stoffes ist durch Öko-Tex geprüft und zertifiziert. Für das Holz des Spannrahmens wird Material aus nachhaltigem Anbau bezogen.Die Fertigung erfolgt zu 100% in Deutschland. Dank eines umweltfreundlichen Herstellungsprozesses entstehen keine schädlichen chemischen Verbindungen oder Ausdünstungen. Hochauflösender Druck auf dichtem, seidigem Textilgewebe. Dieses Qualitätsprodukt überzeugt durch seine Haltbarkeit, Abriebfestigkeit, Lichtbeständigkeit und Brillanz.Dank ungemeiner Vielfalt an Motiven in Kombination mit hochwertigen Materialien treffen unsere Wandbilder jeden anspruchsvollen Geschmack. Bei uns finden Sie ideale Leinwand-Drucke für Wohnzimmer, Schlafzimmer, Küche, Esszimmer, Kinderzimmer, Büro etc.
Aktualisiert: 2019-12-09
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Altstadt

Sie suchen ein Buch über Altstadt? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Altstadt. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Altstadt im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Altstadt einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Altstadt - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Altstadt, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Altstadt und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.