Die TV-Serie als Bildungsfernsehen?

Die TV-Serie als Bildungsfernsehen? von Fromme,  Johannes, Kleibrink,  Ariane, Marotzki,  Winfried
Im Bereich der Fernsehserien machen seit einiger Zeit sogenannte Qualitätsserien von sich reden. Sie sind komplexer angelegt als traditionelle Serien und zeichnen sich durch Genre-Hybridität, kritische gesellschaftliche Themen, erhöhte narratologische Dichte, bekannte Schauspieler, hohes Produktionsbudget, multiperspektivische Erzählweise und ästhetische Visualität aus. Sie kommen im Allgemeinen aus den USA und sind häufig preisgekrönt – wie The Sopranos, Six Feet Under, Breaking Bad, Mad Men oder Homeland. Von einem Wandel in der Fernsehlandschaft ist die Rede, und dementsprechend werden TV-Serien auch zunehmend ein Gegenstand der wissenschaftlichen Auseinandersetzung. Ariane Kleibrink fragt angesichts der Merkmale der Qualitätsserie, welche spezifischen Orientierungsmuster diese für den Zuschauer in komplexen Gesellschaften bereithalten. Sie greift dabei den Ansatz der strukturalen Medienbildung und den Diskurs über Quality-TV auf. Anhand zahlreicher Beispiele zeigt Kleibrink unter Berücksichtigung der strukturellen Eigenschaften der Serie auf, wie diese als gesellschaftlicher Orientierungsrahmen fungiert und Raum für Reflexion gibt. Im Rahmen einer bildungstheoretisch gerahmten Formanalyse der Serie Mad Men arbeitet sie ferner heraus, wie über die Protagonisten das Streben nach personaler Identität unter Bedingungen der Modernisierung inszeniert wird und welche Fragen und Themen Reflexionsanstöße für den Betrachter bieten. Das Buch nimmt im Diskurs über die Qualitätsserie eine neue und spezifische Perspektive im Schnittbereich der Film- und Medienwissenschaft auf der einen und der Erziehungswissenschaftlichen Medienforschung auf der anderen Seite ein.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Der Mensch und seine Seele

Der Mensch und seine Seele von Dierken,  Jörg, Scheliha,  Arnulf
Das Schleiermacher-Archiv ist primär ein begleitendes Publikationsorgan für die seit 1980 erscheinende Gesamtausgabe der Werke Friedrich Schleiermachers (KGA), welches Materialien und Untersuchungen veröffentlicht, die in engerer Beziehung zur KGA stehen. In Sammelbänden werden zudem Beiträge dokumentiert, die auf internationalen Schleiermacher-Kongressen vorgetragen worden oder in diesem Zusammenhang entstanden sind.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Hermeneutik des Bilderverbots

Hermeneutik des Bilderverbots von Hartenstein,  Friedhelm, Moxter,  Michael
Das biblische Bilderverbot hat in der Geschichte der jüdischen und der christlichen Religion eine wichtige Rolle für die Abgrenzung der eigenen Identität gegenüber den Bilderkulten gespielt und den byzantinischen Bilderstreit ebenso befeuert wie den Bildersturm der Reformationszeit. Was waren die leitenden Intentionen bei der Ablehnung bildlicher Vergegenwärtigungen Gottes? Und wie verträgt sich diese Ablehnung mit der durch den Gedanken der Inkarnation ermöglichten Tradition des Christusbildes als Repräsentation des unsichtbaren Gottes? Welche Abgrenzungen vollziehen die alttestamentlichen Formulierungen des Bilderverbotes und wie ist es religions- und theo-logiegeschichtlich zu beurteilen? Was folgt aus den neueren archäologischen Einsichten zur Ikonographie Palästinas für die Auslegung des Bilderverbotes? Welche Bedeutung hat es in Religionsphilosophie, Ästhetik und Systematischer Theologie und wie stellt sich die Theologie heute zur Nicht-Bildlichkeit Gottes? Die Annäherungen aus der Sicht eines Exegeten und eines Systematikers sind von der gemeinsamen Überzeugung getragen, dass eine sachgemäße Hermeneutik des Bilderverbotes angesichts des iconic turn in Kulturwissenschaft und Theologie ebenso lohnend wie nötig ist.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Herder und die Klassische Deutsche Philosophie

Herder und die Klassische Deutsche Philosophie von Hüning,  Dieter, Stiening,  Gideon, Stolz,  Violetta
Johann Gottfried Herder (1744–1803) gilt weithin als Autor des literarischen Sturm und Drang bzw. der philosophischen und theologischen Spätaufklärung. Dass er jedoch auf vielen Gebieten die Klassische Deutsche Philosophie maßgeblich beeinflusste, wird eher selten in den Blick genommen. Der Band untersucht dieses sowohl kritische als auch affirmative Rezeptionsverhältnis Kants, Schellings, Schlegels, Humboldts oder Hegels zu Herder auf den Gebieten der Geschichtsphilosophie, der Metaphysik, der Ethik und Politik sowie der Ästhetik und Anthropologie. – Mit Beiträgen von Andreas Arndt, Manfred Baum, Christoph Binkelmann, Martin Bondeli, Nigel De Souza, Stefan Greif, Andree Hahmann, Cornelia Klinger, Christian Krijnen, Stephan Nachtsheim, Angelica Nuzzo, Ludger Roth, Gideon Stiening, Violetta Stolz und Günter Zöller.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Ästhetische Zahnmedizin

Ästhetische Zahnmedizin von Allen,  Edward P., Attin,  Thomas, Bill,  Boris, Bill,  Josip S., Schmidseder,  Josef
Ästhetik ist eines der aktuellsten Themen innerhalb der zahnmedizinischen Teilgebiete. Gerade in der Ästhetischen Zahnmedizin sind die Ansprüche der Patienten und ihre Bereitschaft, für eine unauffällige Versorgung mehr zu bezahlen, gestiegen. Einfach überzeugend - Das komplette Spektrum der Ästhetischen Zahnmedizin in einem Band - Systematische und klare Hilfestellung durch step-by-step Darstellung aller Arbeitsabläufe - Materialkundliche Aspekte und Gegenüberstellung der Materialien - Alle wesentlichen Informationen übersichtlich und leseleicht - Erstklassige Bilder und Grafiken illustrieren die Behandlungsschritte - Sicherheit durch viele ausführliche Hinweise auf mögliche Fehler und Komplikationen Neu - Aktuellster Stand, vollkommen neuer Inhalt mit neuen Produkten und Produktvergleichen - Marketingaspekte in der Ästhetischen Zahnmedizin - Was ist Schönheit? - Farbe und Farbbestimmung - Minimalinvasive Techniken - Kieferorthopädie - Implantologie - CAD/CAM
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Musikgeschichte als Geschichte der musikalischen Formwandlungen (E-Book)

Musikgeschichte als Geschichte der musikalischen Formwandlungen (E-Book) von Bekker,  Paul
In Paul Bekkers „Musikgeschichte“ verdichten sich die in seinen unmittelbar vorangehenden Schriften entwickelten Teilaspekte zu einer musikgeschichtlichen Gesamtschau, in die auch die Musik seiner Gegenwart integriert ist. Bekker ging es nicht um die Entfaltung musikgeschichtlichen Faktenreichtums, sondern sein Anliegen war es, dem Laien vorzuführen, „wie wir Musikgeschichte überhaupt zu sehen und zu begreifen haben“, und so die „innere Gesetzlichkeit der geschichtlichen Erscheinung begreiflich zu machen.“ Ausdrücklich setzte er sich von der „darwinistischen“ Vorstellung von „Entwicklung“ ab und vertrat demgegenüber das Prinzip des „Wandels“ bzw. der „Metamorphose“: „Da die gestalterischen Kräfte als solche stets die gleichen sind, muss auch das Ergebnis im Wortsinne stets das gleiche sein. Lediglich die äußere Erscheinung wechselt.“ Fundamental ist seine Ausgangsthese, Musik sei „ästhetisch stilisierte Klangempfindung.“ Danach sind musikalische Prozesse, seien es Werke oder Aufführungen oder Rezeptionsweisen, Ausdruck einer spezifischen und sich im Laufe der Zeit wandelnden Klangwahrnehmung, die ihrerseits die spezifische „Aktivierung“ des musikalischen Materials bestimmt. Nicht umsonst war Bekker (1882-1937) zwischen 1910 und 1925 der einflussreichste deutschsprachige Musikpublizist. Nach seiner Entlassung als Intendant des Wiesbadener Staatstheaters aufgrund seiner jüdischen Herkunft im Jahre 1933 emigrierte er in die USA. Er starb am 7. März 1937 in New York.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Mimesis oder „ästhetische Wahrheit“

Mimesis oder „ästhetische Wahrheit“ von Eusterschulte,  Anne
The author discusses theories from antiquity to the 18th century. By applying both a systematic and a historical approach, her examination unveils the preconditions in cultural and intellectual history as well as the validity conditions for an aesthetic concept of truth. She reconstructs the philosophico-theological appropriation and transformation of the concept of mimesis, and also examines the debate on the status of poetry, imagination, and fiction with a view to a specific aesthetic mode of truth and knowledge.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Das Schöne in Theologie, Philosophie und Musik

Das Schöne in Theologie, Philosophie und Musik von Förster,  Guntram, Mayer,  Cornelius, Mueller,  Christof
Das "Schöne" gehört von Anbeginn an zu den großen Begriffen der abendländischen Geistesgeschichte und firmiert hier insbesondere als Kategorie der "Vermittlung": zwischen Sinnlichkeit und Verstand, zwischen Wollen und Sollen, zwischen verschiedenen Disziplinen, aber auch zwischen unterschiedlichen Epochen. In den Beiträgen des vorliegenden Sammelbandes, der in seinem Kernbestand auf den IX. Würzburger Augustinus-Studientag zurückgeht, geben ausgewiesene Experten beispielhafte Einblicke in diese "Vermittlungsleistung" des Schönen in Philosophie, Theologie und zumal in Musik und Musiktheorie: schwerpunktmäßig bei Augustinus (354-430), jedoch auch mit dem Blick auf die Traditionen vor und nach ihm sowie auf die neuzeitliche und die systematische Diskussion des Ästhetischen.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Musikwissenschaft in der Postmoderne

Musikwissenschaft in der Postmoderne von Kim,  Jin Hyun
Die Wissenschaftskritik stellt einen zentralen Aspekt der Postmoderne dar. Diese Kritik richtet sich auch auf die Musikforschung, deren Wissenschaftlichkeit im ausgehenden 19. Jahrhundert durch das moderne erkenntnistheoretische Programm der Geistes- und Geschichtswissenschaften begründet wurde. Der vorliegende Band behandelt die in der Musikwissenschaft verwurzelten Legitimationsdiskurse der Moderne und deren Delegitimationsprozesse. Dabei wird eine Neuorientierung musikwissenschaftlicher Forschung aus wissenschaftstheoretischer und methodologischer Perspektive thematisiert. Als Konsequenz der Untersuchung, die von einer philosophisch-methodologischen Kritik an der Historischen Musikwissenschaft ausgeht, plädiert die Autorin für eine Musikwissenschaft, die pluralisierende Methoden umfasst und so den vielfältigen Aspekten der gegenwärtigen Musikphänomene gerecht zu werden vermag. Dieser Titel ist - textidentisch und mit gleichem Seitenlayout - auch als gedrucktes Buch erhältlich (ISBN 3-923486-69-3).
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Aesthetik

Sie suchen ein Buch über Aesthetik? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Aesthetik. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Aesthetik im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Aesthetik einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Aesthetik - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Aesthetik, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Aesthetik und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.