fbpx

Die Toten der „Russenburg“ in Salzhemmendorf

Die Toten der „Russenburg“ in Salzhemmendorf von Gelderblom,  Bernhard
Auf dem Gelände des Steinbruchs des Kalk- und Ziegelwerks Biermann & Pieper in Salzhemmendorf haben während des Zweiten Weltkriegs sowjetische Kriegsgefangene arbeiten müssen. Noch lange Jahre nach Kriegsende existierte ein kleines Gräberfeld, auf dem sieben Männer bestattet waren. Sechs waren bei der harten Arbeit ums Leben gekommen, der siebte wurde „auf der Flucht erschossen“. Für keines der zahlreichen Lager mit sowjetischen Kriegsgefangenen im Kreisgebiet Hameln-Pyrmont liegen Nachrichten über annähernd so viele Tote vor. Die Geschichte des Lagers im Steinbruch sowie die Schicksale der Toten stellt Gelderblom unter Einbeziehung aktueller Erkenntnisse in diesem Büchlein erstmals vertiefend dar.
Aktualisiert: 2020-09-17
> findR *

Kartoffelkäferzeiten

Kartoffelkäferzeiten von Maar,  Paul
Johanna wächst in einem kleinen Ort in Mainfranken auf, kurz nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Erwachsenen sprechen von „schlimmen Zeiten“, aber für die Kinder sind Kohlenknappheit, Eichelkaffee und Milchkartoffeln genauso normal wie die Kartoffelkäfer- und Mäuseplagen. Doch Johanna fühlt sich eingesperrt hinter den elterlichen Mauern, die sie bisher vor der Welt schützten, und sie erkennt: Wenn sie erwachsen werden will, muss sie hinüberklettern.
Aktualisiert: 2020-09-09
> findR *

Der Fahrstuhl nach oben war besetzt

Der Fahrstuhl nach oben war besetzt von Hurdelhey,  Rolf
Der 1927 in Berlin geborene Rolf Hurdelhey hat sein Leben der Musik gewidmet. Weder der 2. Weltkrieg noch die Zeit der Teilung Deutschlands samt Mauerbau, die vielen Jahre in der DDR oder die Wende konnten ihn daran hindern. Heute blickt der vielseitige Musiker, der sich im Laufe seines Lebens nicht nur auf mehrere Instrumente spezialisiert hat, mitunter als Sänger in Erscheinung trat, auch als Arrangeur und Komponist tätig war und viele andere Herausforderungen annahm, die mit seiner Berufung und lebenslangen Leidenschaft zu tun hatten, auf ein ereignisreiches und langes Leben zurück, an dem er die breite Öffentlichkeit teilnehmen lässt. Es ist lesenswert, Rolf Hurdelhey auf seiner musikalischen und bebilderten Lebensreise zu begleiten, um zu erfahren, wie alles begann, warum alles so kam wie es kam und warum der Fahrstuhl nach oben besetzt war.
Aktualisiert: 2020-09-17
> findR *

Fünfzehn Jahre Sibirien – Roman nach wahren Begebenheiten

Fünfzehn Jahre Sibirien – Roman nach wahren Begebenheiten von Völkel,  Rolf
„Befindet sich unter euch ein Willi Nagel?“, ruft er der Russe in perfektem Deutsch. Wie ein Blitz durchfährt es Willis Glieder. „Das bin ich“, antwortet er. Augenblicklich halten die Soldaten ihre Kalaschnikow auf ihn gerichtet: „Willi Nagel, Sie sind verhaftet.“ Fassungslos müssen die Männer mit ansehen, wie so ein junger Bursche auf den Lastwagen geworfen und abtransportiert wird: „Was werden die mit ihm anstellen?“, fragt einer der Arbeiter. Ein anderer meint: „Ich denke, die machen kurzen Prozess und erschießen ihn. Wenn er Glück hat, kommt er nach Sibirien.“ Gerade einmal sechzehn Jahre jung ist Willi, als der 2. Weltkrieg endete. Er musste viel mit anpacken auf dem Hof, seit der Vater an der Ostfront ist. Als die Russen in sein Dorf unweit der Oder kommen, verstecken sich Frauen und Mädchen panisch, man hört schreckliche Geschichten. Dann treiben die Soldaten den Bauern das Vieh weg. Bald glauben die Bewohner, das Schlimmste überstanden zu haben. Doch der Sechzehnjährige, wird wie viele andere, verhaftet. Fünfzehn Jahre Sibirien liegen vor ihm. Die Verurteilten müssen in eisiger Kälte und bei mangelnder Verpflegung in den Straflagern körperliche Schwerstarbeit leisten. Bald schuftet Willi in Straßenbau und Steinbrüchen. Seine Kameraden sterben wir die Fliegen. Und auch er steht mehrmals an der Schwelle des Todes. Roman nach wahren Begebenheiten.
Aktualisiert: 2020-09-08
> findR *

Spurensuche 1945

Spurensuche 1945 von Crim,  Brian E., Frölich,  Margrit, Jessel,  Walter
Ende September 1945 kehrt Walter Jessel als amerikanischer Soldat in seine zerstörte Heimatstadt Frankfurt am Main zurück, wenige Monate, nachdem die Stadt am 29. März von den Amerikanern erobert und von den Nationalsozialisten befreit worden war. Hier wurde er 1913 geboren, hier wuchs er in einer jüdischen Familie auf. 1933 floh er vor den Nationalsozialisten. Mit gemischten Gefühlen kommt er in seine Geburtsstadt zurück. Nun sucht er seine ehemaligen nichtjüdischen Mitschüler auf, mit denen er 1931 an der Musterschule Abitur gemacht hat. Er will von ihnen erfahren, wie sie die zwölf Jahre der nationalsozialistischen Diktatur erlebt haben und wie sie auf den Zusammenbruch blicken. „Die Besuche bei meinen Klassenkameraden und deren Familienangehörigen, die ich in diesem Buch beschrieben habe, waren nicht eine Sache sentimentaler Erinnerung, sondern der Versuch, eine ziemlich grundlegende Frage zu beantworten (…): Würden sich Angehörige anderer Nationen, wenn sie in dieselbe Situation wie die Deutschen während des Hitlerregimes versetzt worden wären, genauso verhalten haben?“ – Walter Jessel
Aktualisiert: 2020-09-17
> findR *

Chatterton Square

Chatterton Square von Fritz,  Meike E., Young,  E. H.
England 1938: Familie Blackett ist vor Kurzem an den Chatterton Square in Radstowe gezogen. Eigentlich könnte Vater Herbert mit seinem wohlgeordneten Leben zufrieden sein, gäbe es da nicht die aufreizend souveräne Nachbarin Rosamund Fraser, Mutter von fünf Kindern, die ihn gedanklich auf Abwege führt. Auch die schrullige Agnes Spanner, Rosamunds Freundin und Hausfaktotum, bereitet ihm Unbehagen, denn sie beobachtet alles, was bei den Blacketts und den Frasers vor sich geht. Und Agnes ahnt, dass es nicht nur am Chatterton Square dramatische Veränderungen geben wird. CHATTERTON SQUARE, 1947 erschienen, wirft einen Blick zurück auf die spannungsvollen letzten Monate der umstrittenen Appeasement-Politik von Premierminister Neville Chamberlain und erzählt geistreich und pointiert vom Alltag zweier Familien zwischen Vergangenheitsbewältigung und Lebensträumen ein Jahr vor Ausbruch des 2. Weltkriegs.
Aktualisiert: 2020-09-17
> findR *

Fünfzehn Jahre Sibirien – Roman nach wahren Begebenheiten

Fünfzehn Jahre Sibirien – Roman nach wahren Begebenheiten von Völkel,  Rolf
„Befindet sich unter euch ein Willi Nagel?“, ruft er der Russe in perfektem Deutsch. Wie ein Blitz durchfährt es Willis Glieder. „Das bin ich“, antwortet er. Augenblicklich halten die Soldaten ihre Kalaschnikow auf ihn gerichtet: „Willi Nagel, Sie sind verhaftet.“ Fassungslos müssen die Männer mit ansehen, wie so ein junger Bursche auf den Lastwagen geworfen und abtransportiert wird: „Was werden die mit ihm anstellen?“, fragt einer der Arbeiter. Ein anderer meint: „Ich denke, die machen kurzen Prozess und erschießen ihn. Wenn er Glück hat, kommt er nach Sibirien.“ Gerade einmal sechzehn Jahre jung ist Willi, als der 2. Weltkrieg endete. Er musste viel mit anpacken auf dem Hof, seit der Vater an der Ostfront ist. Als die Russen in sein Dorf unweit der Oder kommen, verstecken sich Frauen und Mädchen panisch, man hört schreckliche Geschichten. Dann treiben die Soldaten den Bauern das Vieh weg. Bald glauben die Bewohner, das Schlimmste überstanden zu haben. Doch der Sechzehnjährige, wird wie viele andere, verhaftet. Fünfzehn Jahre Sibirien liegen vor ihm. Die Verurteilten müssen in eisiger Kälte und bei mangelnder Verpflegung in den Straflagern körperliche Schwerstarbeit leisten. Bald schuftet Willi in Straßenbau und Steinbrüchen. Seine Kameraden sterben wir die Fliegen. Und auch er steht mehrmals an der Schwelle des Todes. Roman nach wahren Begebenheiten.
Aktualisiert: 2020-09-17
> findR *

Hallo, Neunburg v. Wald! Erinnerst Du Dich?

Hallo, Neunburg v. Wald! Erinnerst Du Dich? von Maier,  Friedrich
Neunburg v. W., die tausendjährige Kleinstadt im Osten Bayerns, dicht vor dem Oberpfälzer Wald gelegen - wie sah sie aus, was widerfuhr ihr, als der Große Krieg 1945 zu Ende ging? Das Erscheinungsbild der Stadt, seiner Straßen und Plätze, das Leben, die Gewohnheiten, die Freuden und Nöte seiner Einwohner werden gezeigt, nicht in chronikartiger Auflistung. Mittel dazu sind Geschichten, erzählt von einem Zeitzeugen, der die Jahre vor und nach der »Stunde Null« (etwa von 1938 – 1958) bewusst miterlebt hat. Im Hintergrund wird die Welt von damals fassbar, wie sie dem Autor in Erinnerung geblieben ist. In kürzeren und längeren Episoden sind Aktionen, Erlebnisse, Lausbübereien, Husarenstücke, Schabernacks aus der Sicht des Heranwachsenden geschildert, meist mit Witz und Humor, zuweilen auch ernsthaft, immer mit dramatischen Effekten. Das Buch will zu allererst Lesevergnügen vermitteln. Freilich werden durch den Vergleich mit heute auch Anstöße zum Nachdenken über die Veränderungen gegeben, die durch Zwang oder von Natur eingetreten sind. In den 75 Jahren seit Kriegsende hat sich in Neunburg nicht anders als in allen anderen Orten ein großer Wandel vollzogen. Meist auch als Ergebnis des vom Menschen erstrebten Fortschritts. Bedeutet jedoch die Vergegenwärtigung jener vergangenen Zeit den nachfolgenden Generationen, den Kindern, Enkeln und Urenkeln überhaupt noch etwas? Immerhin tritt ihnen im Rückspiegel einer der dramatischsten Wendepunkte der Weltgeschichte vor Augen, der auch in einer Kleinstadt nicht ohne Folgen geblieben ist. Erinnerung ist Verpflichtung. Welchen Gewinn also könnte oder sollte ein Blick in die Geschichte für die Leser abwerfen? Darüber wird am Ende eingehend nachgedacht.
Aktualisiert: 2020-09-10
> findR *

Schloss Griebenow

Schloss Griebenow von Schnell,  Detlef
Der Autor Detlef Schnell führt uns durch die facettenreichen Räume des Schlosses Griebenow. In akribischer Aufarbeitung erzählt er dessen Werdegang bis zum heutigen Tag. Der alte Herrensitz gehört ohne Zweifel zu den bedeutenden Zeugnissen der deutsch-schwedischen Geschichte in Vorpommern. Insofern ist der Schutz vor Zerfall und Beschädigung von hoher Bedeutung. Doch auch das Umland des Schlosses in der ehemaligen Altgemeinde Griebenow findet hier Erwähnung. Dafür spricht die vom Autor aufgezeigte Historie und Entwicklung der Orte Griebenow, Dreizehnhausen, Kreutzmannshagen, Willershusen, Klein Bisdorf sowie der Wüstung Richte.
Aktualisiert: 2020-09-07
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema 2. Weltkrieg

Sie suchen ein Buch über 2. Weltkrieg? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema 2. Weltkrieg. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema 2. Weltkrieg im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema 2. Weltkrieg einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

2. Weltkrieg - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema 2. Weltkrieg, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter 2. Weltkrieg und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.