fbpx

Als ob!

Als ob! von Liessmann,  Konrad Paul
Fake News, Verschwörungstheorien, virtuelle Welten, digitale Fälschungen: Unsere Welt scheint durchdrungen vom Verdacht, dass ein Netz aus Fiktionen und Illusionen unser Denken und Handeln zunehmend bestimmt, und dass die Wirklichkeit immer schwerer zu fassen ist. Woher aber rührt diese Faszination der Fiktionen? Und ließe sich ein Leben ohne sie überhaupt denken? Das 24. Philosophicum Lech widmete sich dieser Kraft der Fiktionen. Wie wirken Fiktionen in den unterschiedlichsten Bereichen unseres Lebens, von der Kunst bis zur Wissenschaft, von der Liebe bis zur Bildung, von der Moral bis zur Politik, wann und warum benötigen wir diese Fiktionen, und wann werden sie gefährlich?
Aktualisiert: 2021-10-14
> findR *

Kleine Philosophie der Begegnung

Kleine Philosophie der Begegnung von Gutberlet,  Caroline, Pépin,  Charles
Begegnungen verändern uns, indem sie uns mit dem Anderen konfrontieren, schreibt Charles Pépin. Nachdem uns die Pandemie auf Abstand gezwungen hat, geht der Philosoph der Frage nach, was freundschaftliche, romantische, professionelle und zufällige Begegnungen für den Einzelnen bedeuten. Er zeigt: Jeder zwischenmenschliche Kontakt ist auch eine Begegnung mit der Welt und mit uns selbst. Mit vielen Beispielen aus dem täglichen Leben verortet Pépin diese These in der Philosophiegeschichte, spannt einen Bogen von Aristoteles über Hegel bis Jean-Paul Sartre und lässt auch unterhaltsame Seitenpfade zu David Bowie und Lou Reed nicht aus. Über allem steht die Erkenntnis: Leben heißt auch lernen, anderen wirklich zu begegnen.
Aktualisiert: 2021-10-14
> findR *

Verfluchte Neuzeit

Verfluchte Neuzeit von Ott,  Karl-Heinz
Querdenker stürmen den Reichstag. Ein Schamane triumphiert im Kapitol. Noch vor wenigen Jahren schienen Bilder wie diese unvorstellbar. Doch die Rebellion gegen die Aufklärung hat eine lange Geschichte. Und sie findet keineswegs nur auf der Straße statt. Ihre Glaubenslehren behaupten, nicht der Mensch selbst, sondern höhere Mächte bestimmten sein Schicksal. Auch der westliche Individualismus sei eine Irrlehre, verantwortlich für alles Unheil in der Welt. Karl-Heinz Ott legt in seinem so gedankenreichen wie anregenden Essay die geistigen Fundamente dieser Bewegungen frei. Er zeigt: Die Antimoderne ist so alt wie die Moderne. Die Vernunft kann nur die Oberhand behalten, wenn sie ihre Gegner kennt.
Aktualisiert: 2021-10-14
> findR *

QIH’batlh Ehrenvolle Zerstörung

QIH’batlh Ehrenvolle Zerstörung von Foo,  Clumsy, Soy',  qam
Die logisch subduktiven Ansätze der klingonischen Philosophie sind terrestrisch-prozessualen Beschreibungsmustern überlegen. Sie blicken hinter die Prozesse, in die Prozesse hinein und schaffen dadurch eine kreative Dominanz. Die ehrlos-humanoide Geo-Metrie (Erdmessung) kann dem Konzept einer ehrenvollen Zerstörung der Chrono-Metrie nicht gerecht werden. Es ist deshalb notwendig, klingonische Beschreibungsmuster in die human-terrestrischen Denkungsformen einzubeziehen, damit eine interkausale Verknüpfung philosophischer und mathematischer Wechselwirkungen gelingt. Und da auf oktonionischer Ebene nur die klingonischen Ansätze eine Assoziativität gewährleisten, kann eine human-terrestrische graphische Überformung nicht tragfähig implementiert werden. Im Gegenteil: Die chrono¬metrische Ausprägung der Fano-Ebene zeigt eine klar überlegene, sehr ehrenvolle und außerordentlich subduktive Erhabenheit. Diese klingonische Erhabenheit schätzen wir. Diese klingonische Erhabenheit verteidigen wird. Es lebe der humanoide Klingonismus! Er lebe hoch, hoch, hoch! Kämpfen wir weiter, um den Geist zu bereichern.
Aktualisiert: 2021-10-14
> findR *

Licht und Dunkel als Denkfiguren der Philosophie

Licht und Dunkel als Denkfiguren der Philosophie von Wirz,  Benno
Was verhandelt philosophisches Denken, wenn es von Licht und Dunkel spricht? Ausgangspunkt der Studie ist, dass es sich dabei nicht um Metaphern, sondern um genuin philosophische Denkfiguren handelt, die ein Denkpotenzial enthalten, das philosophisches Denken seiner Struktur und Dynamik nach wesentlich mitbestimmt. Anhand von systematischen Überlegungen, in denen Licht und Dunkel als Denkfiguren für Affirmativität und Negativität bestimmt werden, und von Lektüren philosophischer Gründungakte auf diese Denkfiguren hin, bei Platon und Descartes, vollzieht Benno Wirz eine Besinnung auf das der Philosophie eigene Denken. Dabei sieht er dieses an der Differenz von Licht und Dunkel orientierte Denken immer schon eingespannt in das unhintergehbare Spannungsverhältnis von Affirmativität und Negativität.
Aktualisiert: 2021-10-07
> findR *

Licht und Dunkel als Denkfiguren der Philosophie

Licht und Dunkel als Denkfiguren der Philosophie von Wirz,  Benno
Was verhandelt philosophisches Denken, wenn es von Licht und Dunkel spricht? Ausgangspunkt der Studie ist, dass es sich dabei nicht um Metaphern, sondern um genuin philosophische Denkfiguren handelt, die ein Denkpotenzial enthalten, das philosophisches Denken seiner Struktur und Dynamik nach wesentlich mitbestimmt. Anhand von systematischen Überlegungen, in denen Licht und Dunkel als Denkfiguren für Affirmativität und Negativität bestimmt werden, und von Lektüren philosophischer Gründungakte auf diese Denkfiguren hin, bei Platon und Descartes, vollzieht Benno Wirz eine Besinnung auf das der Philosophie eigene Denken. Dabei sieht er dieses an der Differenz von Licht und Dunkel orientierte Denken immer schon eingespannt in das unhintergehbare Spannungsverhältnis von Affirmativität und Negativität.
Aktualisiert: 2021-10-05
> findR *

Was muss ich tun? oder Wer darf ich sein?

Was muss ich tun? oder Wer darf ich sein? von Müller,  Dr. Hans Erich
Eines der Grundbedürfnisse eines jeden Menschen besteht darin, dass der Mensch eine Bindung eingehen möchte. Dies bezieht auch die Bindung zu einer Religion mit ein. Auch wenn wir uns dessen nicht immer bewusst sind, spielt die Religion eine entscheidende Rolle. Dies kann sowohl mit positiven als auch mit negativen Erfahrungen verbunden sein. Meine feste Überzeugung ist, dass durch die Religion und die damit einhergehende Aufforderung zu einer Bindung zu anderen Menschen, das Leben eine Bereicherung erfahren wird. Religiöses Leben ist schön, weil… - Gemeinschaft mit Gleichgesinnten schön ist. - Geborgenheit in einer Wertegemeinschaft schön ist. - Dasein für andere, trotz Hass und Missgunst in der Welt, schön ist. - Glaube, dass es eine Kraft gibt, die will, dass es mich gibt, schön ist. - Liebe und Nächstenliebe schön ist. - Hoffnung, über alles Bedrückende hinweg, schön ist. Vielleicht will mancher nicht mehr von Gott reden, weil ihm der Glaube daran ausgetrieben wurde oder abhandengekommen ist. Aber jeder kann spüren, dass er Liebe braucht und merkt, wenn er davon zu wenig abbekommen hat. Eugen Drewermann hat für mich die Religion vom Kopf auf die Füße gestellt. Er verbindet die Theologie mit der Psychoanalyse und erklärt uns, wie es kommt, dass wir uns oft so verzweifelt wichtiger machen müssen als wir sind. Die Angst vor der Sinnlosigkeit seines Lebens bedroht jeden. Was kann diese Angst beruhigen? Nicht: „Was muss ich tun?“ sondern: „Wer darf ich sein?“ ist die immer noch hoch aktuelle Frage, fast wie bei Luther vor 500 Jahren.
Aktualisiert: 2021-09-23
> findR *

Analecta Cisterciensia 70 (2020) – Band 1/2 (Fasc. 1)

Analecta Cisterciensia 70 (2020) – Band 1/2 (Fasc. 1) von Breitenstein,  Dr. Mirko, Hamm,  P. Moses, Olschowski,  Manja, Sonntag,  Dr. Jörg, Tomann,  P. Meinrad, Werz,  Dr. Joachim
Die "Analecta Cisterciensia" sind die renommierteste wissenschaftliche Fachzeitschrift im Zisterzienserorden. Achtung: Band 70 ist auf 2 Bände aufgeteilt. Beiträge in dieser Ausgabe von Manja Olschowski zum Thema: "Das grenzüberschreitende wirtschaftliche Handeln der Cistercienserklöster im südlichen Ostseeraum vom 12. bis zum ausgehenden 16. Jahrhundert"
Aktualisiert: 2021-09-23
> findR *

Lebendiges Denken

Lebendiges Denken von Stolz,  Juliana
In einer immer komplexer werdenden Welt ist es unverzichtbar, unser gesamtes Denkpotenzial freizulegen. Dafür müssen wir lernen, über unser gewohntes, einseitiges Vernunftdenken hinauszugehen. Was wäre möglich, wenn wir den Mut hätten, uns nicht nur unseres Verstandes, sondern all unserer Kräfte zu bedienen? Dieses Buch zeigt neue Wege auf, wie wir Denken und Fühlen kreativ miteinander verbinden können. Dabei wird unser dualistisches und mechanistisches Weltbild radikal in Frage gestellt. In vielen praktischen Übungen werden die Leserinnen und Leser eingeladen, den eigenen Blick zu erkunden und anhand von Begriffen des Lebendigen zu erweitern.
Aktualisiert: 2021-09-09
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Sachbücher: Philosophie, Religion, Philosophie/Allgemeines, Nachschlagewerke auf buch-findr.de

Bei vielen Anbietern finden Sie Bücher einer bestimmten Kategorie. buch-findr.de bietet Ihnen auf einer Plattform Druckerzeugnisse wie Sachbücher: Philosophie, Religion, Philosophie/Allgemeines, Nachschlagewerke aus einer Hand. Suchen Sie allgemein oder ganz speziell Sachbücher: Philosophie, Religion, Philosophie/Allgemeines, Nachschlagewerke? Hier finden Sie gut beschriebene und sortierte Bücher und Publikationen.

Neben einer grossen Asuwahl an Sachbücher: Philosophie, Religion, Philosophie/Allgemeines, Nachschlagewerke bei buch-findr.de, finden Sie auch weitere Bücher und Publiktionen

Wir gehen mit der Zeit und bieten neben klassischen Sachbücher: Philosophie, Religion, Philosophie/Allgemeines, Nachschlagewerke auch:

Legen Sie Wert auf Qualität bei Sachbücher: Philosophie, Religion, Philosophie/Allgemeines, Nachschlagewerke

Auf buch-findr.de stellen wir für Sie nicht nur Sachbücher: Philosophie, Religion, Philosophie/Allgemeines, Nachschlagewerke in großer Auswahl bereit, Sie haben auch die Möglichkeit ganz gezielt nach Ihren Interessen entsprechend zu filtern. So bildet die Kategorie Sachbücher: Philosophie, Religion, Philosophie/Allgemeines, Nachschlagewerke auch Unterkategorien wie [Subgenres, Subgenres] an. Nicht lange suchen, finden was gewünscht oder gebraucht wird. Sachbücher: Philosophie, Religion, Philosophie/Allgemeines, Nachschlagewerke Ob als Hörbuch, ebooks, broschiertes Buch oder Heft wir suchen aus vielen verschiedenen Plattformen Ihr Taschenbuch, Fachbuch oder Bestseller. Finden Sie Sachbücher: Philosophie, Religion, Philosophie/Allgemeines, Nachschlagewerke nicht nur von einem Autoren, sondern lassen sich auf einem Blick viele verschiedene Bücher zum ausgewählten Thema anzeigen. So haben Sie die aktuellen Neuerscheinungen immer im Blick. Und ist das gesuchte Buch doch nicht das Richtige, stöbern Sie einfach in unserer Übersicht. Weitere Bücher aus den gleichen Genre sind so schnell und übersichtlich auf buch-findr.de zu finden. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von buch-findr.de.