fbpx

Oldenburg

Oldenburg von Elerd,  Udo, Meyer,  Lioba, Steinwascher,  Gerd
Oldenburg hat im Jahr 2008 auf 900 Jahre Stadtgeschichte zurück blicken können. In diesem Buch wird die Geschichte der Stadt von ihren Anfängen bis zur aktuellen Situation erzählt. Dabei finden Schwerpunkte der Stadtentwicklung Berücksichtigung. Das Buch beginnt mit dem Bericht über die Ausgrabungen am „Heidenwall“, die eine frühe Befestigung bereits im Jahr 1032 zutage förderte. In mehreren Beiträgen wird die Entwicklung der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Stadt nachvollzogen. Daran schließen sich Abhandlungen über die mehr als 800 Jahre währende Grafenzeit an: die Grafen Anton I. und Graf Anton Günther, die Herzöge Peter Friedrich Ludwig und Paul Friedrich August sowie die dänischen Könige. In weiteren Beiträgen wird der Umbau der Stadt im 19. Jahrhundert geschildert, als Oldenburg zwar keine Industriestadt wurde, sich aber wirtschaftlich und politisch veränderte. Auch die Wirtschafts- und Infrastruktur ist daher Thema eines Kapitels. Der nächste geschichtliche Einschnitt ist das Ende des 1. Weltkrieges. Die nationalsozialistische Zeit als Gauhauptstadt wird kritisch beleuchtet. Nach dem 2. Weltkrieg entwickelte sich Oldenburg durch die Aufnahme von zahlreichen Flüchtlingen und Vertriebenen rasch zu einer Großstadt. Ihre wesentlichen Strukturmerkmale als z.B. Verwaltungszentrum, Bundeswehr- und Universitätsstandort oder als Einkaufsstadt werden erklärt. Der letzte Beitrag richtet den Blick auf die Zukunft Oldenburgs, die Stadt der Wissenschaft 2009.
Aktualisiert: 2020-10-26
> findR *

Hittiter und Armeier

Hittiter und Armeier von Jensen,  Peter, UG,  Nachdruck
Nachdruck der Originalausgabe von 1898. Peter Jensen beschreibt in seinem Werk "Hittiter und Armenier" die historischen Völker des vorderen Orients, des Gebietes der heutigen Türkei bzw. Syriens. Er liefert Beschreibungen der Landschaften, der Inschriften, der Sprache und Vorstellungen der ursprünglichen Völker aus der Zeit um 1500 vor Christus. Es handelt sich bei seinem Werk um eine Arbeit das der Altorientalistik zuzuordnen ist. Die Altorientalistik ist die Wissenschaft von Sprache und Kultur des Alten Orients. Ihr Forschungsinteresse reicht vom Auftreten der ersten Keilschrifttexte im späten 4. Jahrtausend v. u. Z. bis zu den letzten überlieferten Keilschrifttexten im ersten Jahrhundert u. Z. Da die ersten größeren Textfunde aus dem antiken Assyrien stammten, wird die Altorientalistik in Deutschland traditionell auch als Assyriologie bezeichnet. Der geographische Forschungsraum der Altorientalistik umfasst klassisch die Gebiete des antiken Mesopotamien (heute auf dem Gebiet von Irak und Syrien) sowie der levantinischen Küste (heute Syrien und Libanon). Eher zu den Randgebieten des Forschungsinteresses gehören Kleinasien (vor allem Anatolien) und Persien (heute Iran) sowie für die sogenannte Amarna-Zeit auch Ägypten.
Aktualisiert: 2020-10-27
> findR *

Jahrbuch Freudenstadt 2021

Jahrbuch Freudenstadt 2021 von Landratsamt Freudenstadt,  Kreisarchiv
Ja, es gibt eine neue Zeitrechnung – die Zeit vor und die nach Corona. Es gab wohl in der jüngeren Vergangenheit in kaum einem Jahr ein Thema, das die Menschheit auf der ganzen Welt so aufwühlte, beschäftigte und bewegte wie das Coronavirus. So finden Sie im aktuellen Teil Tagebucheinträge über den Alltag in der Corona-Zeit, aber auch die Bauprojekte am Kreiskrankenhaus und der Freudenstädter Stadtkirche werden näher beleuchtet, ebenso wie der verheerende Brand in der Traube in Tonbach im Januar 2020 sowie die bevorstehende Gartenschau in Baiersbronn und Freudenstadt 2025. Was den Landkreis und ebenso das Jahrbuch ausmacht, ist die Mischung aus Zeitgeschehen und Geschichte – nicht nur greift es aktuelle Ereignisse, Probleme und Entwicklungen im Landkreis Freudenstadt auf, sondern es finden sich auch zahlreiche historische Beiträge, beispielsweise Erinnerungen an die Beziehungen zwischen Straßburg und Bad Rippoldsau oder eine Recherche zum Kreisdurchgangslager im Freudenstadt der Nachkriegsjahre. Außerdem enthält das Buch Beiträge und einen Fotobericht von Schülerinnen und Schülern aus dem Landkreis.
Aktualisiert: 2020-10-26
> findR *

Aufgespürt

Aufgespürt von Hopp,  Detlef
Die Essener Stadtarchäologie hat in den letzten Jahren zahlreiche unbekannte Fundplätze aufspüren können und lädt Sie ein, diese mit zu entdecken. Im vorliegenden Band werden in einer repräsentativen Auswahl neue Fundstellen vorgestellt, die seit etwa 2015 untersucht werden konnten. Vieles haben die Archäologen gefunden: Neben steinzeitlichen, bronze- und eisenzeitlichen Objekten werden auch Neufunde aus der römischen Kaiserzeit und dem Mittelalter behandelt. Darüber hinaus werden seit langem bekannte Funde neu interpretiert und gleichzeitig Aufgabenfelder für die Zukunft abgesteckt: Besonders die Archäologie der Moderne, die die jüngere Vergangenheit des 19. bis 21. Jahrhunderts behandelt, fordert die Archäologie immer mehr. Heute „graben“ Archäologen nicht nur vor Ort, sondern beispielsweise auch in Werksarchiven. Sie nutzen verstärkt modernste Erfassungsmethoden und erforschen nicht nur Bodenfunde, sondern auch Texte, Fotos, Baupläne und viele andere Quellen. Begleiten Sie also die Stadtarchäologie bei diesen spannenden Arbeiten …
Aktualisiert: 2020-10-26
> findR *

Kein anständiger Mensch wollte zu uns gehören

Kein anständiger Mensch wollte zu uns gehören von Schörling,  Walter
Völkische Ideologien waren seit den frühen 1920er Jahren in der Unterweser-Region aktiv, jedoch lange Zeit wenig erfolgreich. Erstmalig wird ihr Auftreten. ihe Organisation und ihre barbarische Weltanschauung in einer gründlichen Recherche dokumentiert. Die Recherchen enden 1932 nur wenige Monate vor dem Machtwechsel in Deutschland. Bis dahin erlebten Blumenthal, Vegesack und die Orte der Umgebung ein wahres Trommelfeuer an rechter Wahlpropaganda. Der Bericht eines alten Kämpfers, ein Fundstück aus dem Archiv des Doku Blumenthal, bietet dem Autor Walter Schörling Stoff um die Aktivitäten und Persönlichkeiten jener Rechtsradikalen nachzuzeichnen, zu denen "kein anständiger Mensch (....) gehören wollte."
Aktualisiert: 2020-10-26
> findR *

achtzehnfünfundachtzig 1885 – Ausgabe 2021

achtzehnfünfundachtzig 1885 – Ausgabe 2021
Kriege und andere Katastrophen bestimmen seit jeher das Leben der Menschen. Unter dem Eindruck der aktuellen Corona-Krise blicken die Autorinnen und Autoren dieses Buches in die Geschichte, berichten von brennenden Häusern und Fabrikhallen, von steinzeitlichen Kämpfen mit Keulen, von Bombenangriffen im Zweiten Weltkrieg und erzählen bewegende Fluchtgeschichten. Aber auch Heiteres und Aufmunterndes, sowohl in hoch- als auch in plattdeutscher Sprache, kommen in diesem Jahrbuch für 2021 nicht zu kurz.
Aktualisiert: 2020-10-23
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Geschichte: Regionalgeschichte, Ländergeschichte auf buch-findr.de

Bei vielen Anbietern finden Sie Bücher einer bestimmten Kategorie. buch-findr.de bietet Ihnen auf einer Plattform Druckerzeugnisse wie Geschichte: Regionalgeschichte, Ländergeschichte aus einer Hand. Suchen Sie allgemein oder ganz speziell Geschichte: Regionalgeschichte, Ländergeschichte? Hier finden Sie gut beschriebene und sortierte Bücher und Publikationen.

Neben einer grossen Asuwahl an Geschichte: Regionalgeschichte, Ländergeschichte bei buch-findr.de, finden Sie auch weitere Bücher und Publiktionen

Wir gehen mit der Zeit und bieten neben klassischen Geschichte: Regionalgeschichte, Ländergeschichte auch:

Legen Sie Wert auf Qualität bei Geschichte: Regionalgeschichte, Ländergeschichte

Auf buch-findr.de stellen wir für Sie nicht nur Geschichte: Regionalgeschichte, Ländergeschichte in großer Auswahl bereit, Sie haben auch die Möglichkeit ganz gezielt nach Ihren Interessen entsprechend zu filtern. So bildet die Kategorie Geschichte: Regionalgeschichte, Ländergeschichte auch Unterkategorien wie [Subgenres, Subgenres] an. Nicht lange suchen, finden was gewünscht oder gebraucht wird. Geschichte: Regionalgeschichte, Ländergeschichte Ob als Hörbuch, ebooks, broschiertes Buch oder Heft wir suchen aus vielen verschiedenen Plattformen Ihr Taschenbuch, Fachbuch oder Bestseller. Finden Sie Geschichte: Regionalgeschichte, Ländergeschichte nicht nur von einem Autoren, sondern lassen sich auf einem Blick viele verschiedene Bücher zum ausgewählten Thema anzeigen. So haben Sie die aktuellen Neuerscheinungen immer im Blick. Und ist das gesuchte Buch doch nicht das Richtige, stöbern Sie einfach in unserer Übersicht. Weitere Bücher aus den gleichen Genre sind so schnell und übersichtlich auf buch-findr.de zu finden. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von buch-findr.de.