Wertewechsel und Skandal in der Kunst von Baecker,  Prof. Dr. Dirk, Vössing,  Anna, Wappenschmidt,  Dr.,  Kathrin

Wertewechsel und Skandal in der Kunst

geliebt, gehasst, verhöhnt!

Mit dem Katalogbuch „geliebt – gehasst – verhöhnt. Wertewechsel und Skandal in der Kunst “ begibt sich das Kulturzentrum Sinsteden des Rhein-Kreises Neuss auf Spurensuche in die Kunstgeschichte. Am Beispiel renommierter Kunstwerke aus unterschiedlichen Epochen kann der künstlerische und epochenübergreifende Wertewechsel nachvollzogen werden. Das antike Reiterstandbild des Marc Aurel, das Jüngste Gericht Michelangelos in der Sixtinischen Kapelle, die geköpften Könige der Königsgalerie von Notre Dame in Paris, oder Gemälde von renommierten Malern wie Botticelli, Delacroix oder Courbet, Karikaturen von Daumier, Duchamps Fountaine oder Ulrich Rückriems Skulptur für Münster 1977 sind Zeitzeugen des Wertewechsels. Die Kunstwerke betraten ‚Neuland‘ in dem Kunstverständnis der damaligen Zeit und wurden heftig kritisiert. Die Geschichte dieser Kunstwerke seit ihrer Entstehung und Präsentation in der Öffentlichkeit und der damit einhergehende Wertewechsel ist der thematische Schwerpunkt des Buches.

> findR *
Produktinformationen

Wertewechsel und Skandal in der Kunst online kaufen

Die Publikation Wertewechsel und Skandal in der Kunst - geliebt, gehasst, verhöhnt! von , , ist bei Rhein-Kreis Neuss erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Botticelli, Courbet, Daumier, Delacroix, Epoche, Epochenwechsel, Kunst, Kunstgeschichte, Michelangelo, Notre-Dame Paris, Provokation, Rückriem, Skandal, Wert, Wertewechsel. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buchfindr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 15 EUR und in Österreich 15.5 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!