fbpx
VOLL FAGNODDLT von Arnim,  Töpel

VOLL FAGNODDLT

Woher weiß ich, was ich glaube? Kommissar Gündas achter Fall

VOLL FAGNALLT! Kommissar Günda schwebt mit seiner Inga auf Wolke Sieben. Nicht nur in Glickerbach herrscht ungläubige Begeisterung: De Günda hot endlisch mol ähni! Die Verwandtschaft hört die Hochzeitsglocken läuten, seine Donde Doale plant bereits eifrig.

Den Bräutigam in spe indes treibt keine Eile, schließlich hat er noch entscheidende Hürden zu nehmen: Inga ahnt nichts von der Hütte am Hopfeloch, Kommissar Gündas heimliches Refugium und laut Einschätzung vom Ex-Kollegen Kornfeld, genannt de Weize, VOLL FALODDAT. Und dann ist da noch der fünfzehnjährige Sohn seiner Liebsten. Wie kann er den für sich gewinnen? Vielleicht, indem er ihn bei einem Referat unterstützt! Im Zuge der Suche nach einem geeigneten Thema stößt Kommissar Günda auf das Schicksal eines Mannes, der längst in Vergessenheit geraten ist: Am 23. Dezember 1572 wurde auf dem Heidelberger Marktplatz Johannes Sylvanus hingerichtet, ein einflussreicher evangelischer Theologe unter Kurfürst Friedrich, dem Frommen.

Ein Pfarrer, geköpft wegen Ketzerei? In einer der historisch bedeutsamsten Geistesmetropolen? Da stellt sich Kommissar Günda vor allem eine Frage: Hä?

Und so geht es in diesem Buch um Glauben, um Liebe und um die wiederkehrende Erkenntnis, wie einfach das Leben doch sein könnte, wäre nicht allzu vieles VOLL FAGNODDLT.

> findR *
Produktinformationen