„Volksheim“ von Alexander,  Helmut

„Volksheim“

Geschichte einer christlichen Bau- und Wohnungsgenossenschaft 1911-2011

Wohnen gehört zu den Grundbedürfnissen des Menschen. Doch ein Dach über dem Kopf zu haben, ist oft ein Luxus, denn an erschwinglichem Wohnraum herrscht auch heute noch, vor allem in den Städten, meist viel zu großer Mangel. Das war in früheren Zeiten nicht anders, auch nicht in Innsbruck, wo bis in die ersten Jahre des 20. Jahrhunderts der Wohnbau bis auf wenige Ausnahmen Privatsache war und es kaum leistbare Wohnungen für einkommensschwächere Bevölkerungsschichten gab.
Am 11.11.1911 erschien im „Allgemeinen Tiroler Anzeiger“ die ausführliche Beschreibung eines Vorhabens, mit dem der Wohnungsnot in Innsbruck begegnet werden sollte, verbunden mit dem Aufruf zur Gründung einer gemeinnützigen Bau- und Wohnungsgenossenschaft. Er richtete sich nicht an eine berufs- oder standesspezifische Personengruppe, sondern an die gesamte Bevölkerung, an Beamte, Lehrer, Angestellte wie auch Arbeiter. Aus dieser Initiative entstand vier Tage später das die Gemeinnützige Bau und Wohnungsgenossenschaft „Christliches Volksheim“, heute nur mehr „Volksheim“, und damit begann eine 100-jährige, facettenreiche Erfolgsgeschichte, die nicht zuletzt geprägt wurde durch couragierte Genossenschaftsfunktionäre. Kompakt und spannend fasst Helmut Alexander die Geschichte des „Volksheims“ zusammen, bettet sie in den wechselvollen Zeitlauf ein und illustriert sie mit beeindruckendem Bildmaterial.

> findR *
Produktinformationen

"Volksheim" online kaufen

Die Publikation "Volksheim" - Geschichte einer christlichen Bau- und Wohnungsgenossenschaft 1911-2011 von ist bei Wagner Innsbruck erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: 1911-2011, 20. Jahrhundert, Gemeinnütziger Wohnbau, Teure Wohnungen, Tirol, Wohnen als Luxus, Wohnungsgenossenschaft, Wohnungsnot, Zwischenkriegszeit. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buchfindr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 15.9 EUR und in Österreich 15.9 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!