fbpx
Tilda von Brathe,  Maiken

Tilda

Susanna verlor vor zwei Jahren ihre Partnerin Anna. Zufällig stößt sie auf Notizen, die alles nur schlimmer machen. Anna hatte sie offenbar betrogen: mit einer Frau namens Tilda! Susanna fällt in ein rabenschwarzes Loch.
Hilfe kommt von unerwarteter Seite. Ihre nervige Mutter und deren naiver, halb so alter Liebhaber wollen sie einfach nicht sich selbst überlassen. Und dann soll sie sich auch noch um den Professor kümmern: einen traurigen, kahlen Hund, der um sein Herrchen trauert. Susanna flieht in eine Buchhandlung …
Maiken Brathe schreibt voller Fingerspitzengefühl, Beobachtungsgabe, großer Empathie und sanftem Humor.

> findR *
Produktinformationen