fbpx
Schulden kann man nicht aussitzen von Deutelmoser,  Otto K., Stein,  Joh. Heinrich von

Schulden kann man nicht aussitzen

Betrachtungen eines Bankers alter Schule

Die Wirtschaft und speziell auch das Geschehen im Bank- und Börsenwesen sind zur Zeit oft nur schwer – wenn überhaupt – zu verstehen. Dies hat verschiedene Gründe: Zum einen sind die tatsächliche Entwicklung in der Wirtschaft und die von den Volkswirten gebrauchten Simulationen der Wirtschaft heillos durcheinander geraten. Die Nationalökonomen schaffen ihre spezielle Wirtschaftssicht durch Transformation der realen Wirtschaft in ein Zahlensystem, wobei einige Details verloren gehen. Zum anderen sind die Aufgaben verschiedener Institute nicht exakt definiert. Zum Teil definieren die Institute (z. B. die Zentralbank) ihren Aufgabenbereich selbst neu. Dabei übernehmen sie Tätigkeiten, die ihnen gar nicht zustehen. Andere Institute (z. B. die Geschäftsbanken) lösen sich langsam auf und werden durch Spezialinstitute (Fintechs) ersetzt, die von der Statistik keineswegs voll erfasst werden. Die Überwachung ist höchst unvollkommen und bringt nur wenige Aufschlüsse.
Die inzwischen weltweite Arbeitsteilung wird immer mehr ersetzt durch eine Teilung von Arbeit (Dienstleistungen) und Spekulation, wobei letztere einen laufend größeren Umfang annimmt und weitgehend nichts mehr mit der realen Wirtschaft zu tun hat.
Verschiedene Institute (wie die Börse) spielen eine Doppelrolle (Effektenbörse und Spielbank).
Die Börsenkurse haben längst aufgehört, die Realität widerzuspiegeln. Die Diskussiuon wird durch eine unklare Argumentation mit Schlagworten ersetzt.
In dieses Durcheinander versucht der Autor durch exakte Beschreibung Licht zu bringen.

> findR *
Produktinformationen

Schulden kann man nicht aussitzen online kaufen

Die Publikation Schulden kann man nicht aussitzen - Betrachtungen eines Bankers alter Schule von , ist bei Müller & Gräff erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Bank, Bankenkrise, Börse, Eurokrise, Währungskrise, Wirtschaft. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buchfindr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 17 EUR und in Österreich 17.5 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!