fbpx
Rudolf Steiners esoterisches Christentum in dem Bild Triptychon „Gral” von Anna May von Anderson,  Adrian

Rudolf Steiners esoterisches Christentum in dem Bild Triptychon „Gral” von Anna May

Eine Kontemplation des Heiligen im rosenkreuzerischen Christentum

Das umfangreichste esoterische Gemälde, das jemals durch Rudolf Steiner angeregt wurde, bekannt als das Triptychon Gral, wurde von Anna May im Jahr 1912 gemalt. Vermutlich die Mutter von Margarethe Hauschka fertigte eine Fotografie dieses Gemäldes, das von Margarethe Hauschka 1975 als Poster veröffentlicht veröffentlicht wurde.

Dr. Anderson nutzt seine Fachkenntnisse in Anthroposophie und dem Griechischen des Neuen Testaments und verbindet diese mit seinen spirituellen Einsichten, um einen einzigartigen Leitfaden für die schiwerig zu verstehende Reihe von etwa 50 hier dargestellten Personen und geistigen Wesen zu liefern. Er untersucht auch, wie der hebräische Name Gottes, wie er zu Moses gesprochen wird (Ehyeh asher Ehyeh), tatsächlich Rudolf Steiners Interpretation bestätigt: „Ich bin der Ich bin“.

Das Gemälde möchte den Betrachter über die tiefen und heiligen Wahrheiten des kosmischen Christentums aufklären, wie z.B. die Beziehung eines jeden spirituell Suchenden zu Christus Jesus und die Verbindung des großen Führers der mittelalterlichen Rosenkreuzer-Bewegung zum Christus-Impuls, über die Jahrhunderte hinweg.

Zu den Themen des Bildes gehören:
– Die Bedeutung von Melchisedek
– König Salomos Tempel, Hiram und die Königin von Saba
– Der Einfluss des Erzengels Michael im Jahr 3000 v. Chr. und in der Neuzeit
– Der Heilige Gral, in drei verschiedenen Aspekten
– Die Zeitgeister, die die 4. und 5. Kulturepoche regieren
– Die Verbindung des Tierkreises und der Planeten zum Menschen und zu Christus
– Das Göttliche im Weltenkreuz (Platon)
– Die Erhebung des ‚Menschensohns‘

> findR *
Produktinformationen

Rudolf Steiners esoterisches Christentum in dem Bild Triptychon "Gral” von Anna May online kaufen

Die Publikation Rudolf Steiners esoterisches Christentum in dem Bild Triptychon "Gral” von Anna May - Eine Kontemplation des Heiligen im rosenkreuzerischen Christentum von ist bei Glomer.com erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Erzengel Michael, Esoterisches Christentum, Heiliger Gral, Rosenkreuzertum. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buchfindr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 37 EUR und in Österreich 38.1 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!