fbpx
Das Paradigma Kollektiv von Hansen,  Klaus P

Das Paradigma Kollektiv

Neue Einsichten in Vergesellschaftung und das Wesen des Sozialen

Ob Interessen und Religionszugehörigkeiten, kulturelle oder biologische Merkmale – es überrascht, wie vielen Kollektiven man angehört. Formen der Kollektivität entstehen dabei aus der Dynamik von Abgrenzung und Identifizierung zwischen verschiedenen Personen aufgrund dieser Zugehörigkeiten. Klaus P. Hansen stellt die Grundlegung eines kollektivwissenschaftlichen Paradigmas vor und betrachtet das Spannungsfeld zwischen homogenisierendem Kultur- und Heterogenität zulassendem Kollektivbegriff. Hier findet sich die Idee des »Kollektiv-im-Kollektiv« wieder, die sich in Begriffen wie Multi-, Poly- und Pankollektivität verfeinert und neue Einsichten in Vergesellschaftung und das Wesen des Sozialen eröffnet.

> findR *
Produktinformationen