fbpx
Österreichische Satire (1933-2000) von Benay,  Jeanne, Pfabigan,  Alfred, Saint Sauveur,  Anne

Österreichische Satire (1933-2000)

Exil – Remigration – Assimilation

Über österreichische «Satire im Exil» wurde bisher generell und interdisziplinär nicht debattiert. Dies wurde bei einer Tagung an der Universität Metz in Kooperation mit den Universitäten Paris III/Sorbonne-Nouvelle und Wien vom 24.-26. Oktober 2002 als Abschluß eines langjährigen Projekts nachgeholt, dessen Zwischenbilanzen vorliegen: (Publications de l’Université de Rouen, 1998),und (Peter Lang, 1999 und 2002). Die unterschiedlichsten Kunstrichtungen und Infrastrukturen, die durch die Diversität der Diskurse, die Arbeitsbedingungen der Exilanten, der Remigranten und der Assimilierten gegeben waren, kamen als Träger und institutionelle Parameter in Frage. So wurde nach der Untersuchung der (1848-1914), der (1918-1938), der (1945-2000) auch nach den spezifischen Charakteristika der bis zur dritten Generation geforscht, insofern auch sie epochal, ideologisch, mentalitätsgeschichtlich abhängig blieb. Es geht um die Bedrängnis, den Bezug zur Satire und die Identität derer, die als «Österreicher» in aller Welt unterkamen, weil sie vor dem deutschen NS-Regime fliehen mußten. Diese österreichische «Kulturdiaspora» setzte sich für eine neue Autonomie Österreichs und die Verteidigung der Austriazität ein, und zwar vor und während des Zweiten Weltkrieges sowie in der II. Republik.

> findR *
Produktinformationen

Österreichische Satire (1933-2000) online kaufen

Die Publikation Österreichische Satire (1933-2000) - Exil – Remigration – Assimilation von , , ist bei Lang, Peter Bern, Peter Lang AG, Internationaler Verlag der Wissenschaften erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: 1933, 2000, Assimilation, Benay, Bewältigung der Vergangenheit, Exil, Geschichte 1933-2000, Heimweh /Rückkehr, Kongress, Metz (2002), oesterreich, Oesterreichische, Österreichische Kultur, Österreichische Künste, Österreichische Literatur, Remigration, Satire, Satire: Exil, Satirische Entlarvung. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buchfindr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 121.2 EUR und in Österreich 127 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!