fbpx
Oscar Wilde: Der Fischer und seine Seele von Ritter vom Rande,  Noah, Wilde,  Oscar

Oscar Wilde: Der Fischer und seine Seele

Vollständige Neuübersetzung von Noah Ritter vom Rande

Das schönste Märchen von Oscar Wilde, zum ersten Mal 1891 erschienen als Teil der Sammlung „A House of Pomegranates“ („Ein Granatapfelhaus“): Ein junger Fischer verliebt sich in eine Meerjungfrau und will nun seine Seele loswerden, weil er seine größte Liebe sonst nicht für sich gewinnen kann. Mit Hilfe einer Hexe gelingt ihm das auch zunächst, doch seine Seele geht eigene Wege und die Geschichte auch anders aus, als er sich erhofft hat, weil es ihm nicht gelingt, seine Begier-den zu beherrschen; er nicht mit dem zufrieden ist, was er erreicht hat.

Eine meisterhafte Parabel über die Unsterblichkeit der Seele und den freien Willen des Menschen. Und über die Macht der Liebe, die Leichtigkeit des Verrats, den Schmerz der Reue und die nie erlöschende Hoffnung auf Vergebung und damit schließlich Erlösung.

> findR *
Produktinformationen