fbpx
Orphan Black: Crazy Media Science von Herdegen,  JJ

Orphan Black: Crazy Media Science

Cosima Niehaus: Lesbische Repräsentation und deren Einfluss auf die queere Gemeinschaft

Das Ziel der vorliegenden wissenschaftlichen Arbeit ist es zu untersuchen, auf welche Art und Weise die Repräsentation von weiblicher Homosexualität und Weiblichkeit durch den Charakter Cosima Niehaus aus der Fernsehserie Orphan Black erfolgt. Mit Hilfe einer Charakter- und Beziehungsanalyse der lesbischen Figur Cosima, wird die Darstellung beider Themen festgestellt und werden die Auswirkungen der Serie auf die Zuschauenden und die Verwendung von Stereotypisierung in diesem Bereich betrachtet. Ebenso wird dargelegt, wie die beiden Darstellerinnen Tatiana Maslany und Kathryn Alexandre (Schauspieldouble) die Figur Cosima erleben, was zur Repräsentation beiträgt. Durch sehr aktuelle Literatur und Internetquellen, sowie einer eigens durchgeführten Befragung und einem Interview, wird diese Untersuchung ermöglicht und auf die Wichtigkeit von medialer Repräsentation weiblicher Homosexualität (folglich einschließlich des Themas Weiblichkeit) und damit auch von LGBTQIA+ Themen für die komplette Gesellschaft hingeführt, um ein Verständnis von Toleranz, eigener Identität, Identität anderer und Wahrnehmung von Realität zu vermitteln. Somit wird Orphan Black als vorbildhaft vorreitend für LGBTQIA+ Repräsentation erläutert.

> findR *
Produktinformationen