fbpx
Nothing about us without us von Wawerla,  Paulina Margareta

Nothing about us without us

Von Körperbildern kognitiv beeinträchtigter Schauspieler*innen und dem daraus resultierenden Machtgefälle

Wie schauen nicht-behinderte auf behinderte Menschen? Welche Machtstrukturen bilden sich bei der Zusammenarbeit von behinderten und nicht-behinderten Menschen? Und ist es möglich, dieses Machtgefälle zu durchbrechen?

Auch wenn die von Paulina Wawerla vorgelegte Studie ihrem theaterwissenschaftlichen Anspruch gänzlich gerecht wird, weist die Perspektive der Arbeit weit über die Welt des Theaters hinaus. Dies müsste nicht erstaunen, will doch Theater nicht selten kritisch gesellschaftliche Phänomene reflektieren. Aber die junge Autorin zeigt mutig auf, dass auch der Kulturbetrieb als Teil der Gesellschaft nicht vor problematischen Übernahmen tradierter Muster gefeit ist.

Wie schauen nicht-behinderte auf behinderte Menschen? Es sind die Körper beeinträchtigter Schauspielerinnen und Schauspieler, an denen Wawerla den Blick nicht behinderter Betrachter eingehend und klug analysiert. Schnell ahnen wir dank eines prägnanten Abrisses über den geschichtlichen Sicht- und Haltungswandel zu Behinderten, welches Erbe die Wahrung der gleichen Augenhöhe bei Begegnungen und beim gemeinsamen Arbeiten erschwert. Leicht, all zu leicht entsteht ein Machtgefälle. Sicher nicht nur im Theater.

Pascal Escales, der Verleger

> findR *
Produktinformationen

Nothing about us without us online kaufen

Die Publikation Nothing about us without us - Von Körperbildern kognitiv beeinträchtigter Schauspieler*innen und dem daraus resultierenden Machtgefälle von ist bei Escales GmbH erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Artist mit Behinderung, Beeinträchtigung, Behinderung, Daunsyndrom, geistig, geistigbehindert, Handicap, Hierarchie, kognitive, Machtgefälle, Schauspieler, Studie, Theater. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buchfindr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 12.8 EUR und in Österreich 16.8 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!