fbpx
Nachdenken über Architektur von Düttmann,  Werner, Hoimann,  Sybille

Nachdenken über Architektur

Reden und Schriften

Das vorliegende Buch erinnert an den Autor und Redner Werner Düttmann (1921 – 1983). Es fasst erstmals seine wichtigen Schriften zusammen. Grundlage ist der Nachlass, der sich im Akademie-Archiv befindet. Düttmann verstand sich nicht als Theoretiker, auch strebte er nicht danach, seine eigenen Bauten zu erklären. Er griff Themen auf, die ihn als Architekten und Stadtplaner oder als Akademiemitglied bewegten und die ihn drängten, sich schriftlich über Beweggründe und Ziele klarer zu werden. Unkonventionell in Stil und Gedankengang sind sie bis heute lesenswert und haben nicht an Aktualität verloren. (Werner Heegewaldt)
Alle kannten ihn; nur wenige wußten von seiner eigentlichen Wirklichkeit, aber auch eigenen Zweifeln. Werner Düttmann war Architekt wie Maler; er hätte auch Schriftsteller sein können. Er war ungenannter Schirmherr so vieler geistig musischer Anliegen in dieser Stadt. Tradition und Historie Berlins waren für ihn Quelle unerschöpflicher Begeisterung und Leidenschaftlichkeit.
Hans Christian Müller, 1. Januar 1983

> findR *
Produktinformationen