fbpx
Mit dem Kombischiff nach Rio und Fernost von Focke,  Harald, Scherer,  Frank

Mit dem Kombischiff nach Rio und Fernost

Hamburg Süd, Hapag und NDL 1950-1968

Mit dem Kombischiff SANTA URSULA nahm die Reederei Hamburg Süd im April 1951 nach zwölf Jahren Zwangspause ihren traditionellen Passagierdienst zwischen Hamburg und der Ostküste Südamerikas wieder auf. Große Liner wie vor dem Krieg die CAP ARCONA kamen nicht mehr in Frage. So fiel die Entscheidung, sechs Fracht- und Passagierschiffe für 28 Fahrgäste bauen zu lassen. Nicht nur an der Elbe sind die letzten Fahrgastschiffe der Hamburg Süd bis heute in bester Erinnerung. Auch die Hapag und der Norddeutsche Lloyd stellten ab 1954 je drei baugleiche Kombischiffe der Schwabenstein-Klasse für 87 Passagiere in Dienst. Sie waren nicht für den Nordatlantik vorgesehen, sondern für die Ostasienfahrt. Alle zwölf Hamburger und Bremer Schiffe hatten komfortable Kabinen Erster Klasse und luxuriöse Gesellschaftsräume. Harald Focke und Frank Scherer erzählen vor dem Hintergrund der Zeit die Geschichte der letzten deutschen Kombischiffe, stellen ihre Technik und Ausstattung vor und zeigen seltene Fotos und Dokumente.

> findR *
Produktinformationen

Mit dem Kombischiff nach Rio und Fernost online kaufen

Die Publikation Mit dem Kombischiff nach Rio und Fernost - Hamburg Süd, Hapag und NDL 1950-1968 von , ist bei Oceanum Verlag erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Bremer Vulkan, Howaldtswerke, Hapag, Kombischiff, NDL Norddeutscher Lloyd, Pillau, Santa, Santa Ursula, Santa Elena, Santa Catarina, Santa Isabel, Santa Teresa, Santa Inès, Schwabenstein, Hessenstein, Bayernstein, Hamburg, Frankfurt, Hannover, Südamerikafahrt, Werrastein Lahnstein Rheinstein. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buchfindr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 19.9 EUR und in Österreich 20.5 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!