fbpx
Medizin ohne Seele von Opelt,  Rüdiger

Medizin ohne Seele

Wie man Chronisch Kranke züchtet

Medizinische Versorgung wird immer teurer, trotzdem werden wir kränker. Kaum jemand verlässt ein Spital ohne Diagnose, die dann den Rest seines Lebens behandelt wird, denn Gesundheit ist ein Riesengeschäft geworden. Geld verleiht Macht und Macht prägt Mythen, die den Fluss des Geldes sicherstellen sollen. Mit der Ärztekammer legt man sich besser nicht an und mit Pharma-Firmen schon gar nicht, die können sehr grantig werden, wenn ihre Gewinne in Gefahr sind. Obwohl die Macht der Ärztekammer steigt, steigt das Ansehen ihrer Mythen nicht im gleichen Maße, ja eine zusehends kritischere Masse von Impfgegnern, Alternativ-Heilern, Schulmedizinverweigerern und ähnlichem Gesocks posaunt frech in die Welt hinaus, dass sie das Gerede von der heilen Gesundheitswelt einfach nicht mehr glaubt.
Patientenanwälte schießen wie Schwammerl aus dem Boden, chronisch Kranke klagen Operationspfusch ein, Jetzt fallen auch noch die Demoskopen der Medizin in den Rücken, behaupten glatt und steif, der Anstieg in der Lebenserwartung korreliere nicht mit der medizinischen Versorgung, sondern nur mit dem psychosozialen Wohlstand.
Davon handelt dieses Buch: Nachdem ich mich in keiner Weise mit Ärzten messen will auf Gebieten, wo diese mehr wissen wie ich, schreibe ich lieber über Gebiete, von denen Ärzte so gar nichts wissen wollen. Und da gibt es so einige.

> findR *
Produktinformationen

Medizin ohne Seele online kaufen

Die Publikation Medizin ohne Seele - Wie man Chronisch Kranke züchtet von ist bei SAW Verlag erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Basel, BIC, Big Pharma, Fabian, F., Inquisition, monitheistische, Rom, Seele, TCM, TEM. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buchfindr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 26.5 EUR und in Österreich 27.3 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!