fbpx
Malaria in Südwest-Afrika Deutsche Kolonialmedizin 1884–1915 von Esse,  Jan

Malaria in Südwest-Afrika Deutsche Kolonialmedizin 1884–1915

Namibia spielt eine zentrale Rolle in der kolonialen Vergangenheit Deutschlands. Während der deutschen Fremdherrschaft in den Jahren 1884 bis 1915, in der das Land „Deutsch-Südwestafrika“ genannt wurde, kam der Bekämpfung und Prävention der Malaria, einer der weltweit wichtigsten Infektionskrankheiten, eine bedeutende Rolle zu. Anhand umfangreicher Archivbestände und Quellenmaterialien kann eine Zwei-Klassen-Medizin aufgedeckt werden, in der die indigene Bevölkerung deutlich benachteiligt wurde. Der Wandel der wissenschaftlichen Praxis und die politische Instrumentalisierung medizinischer Sachverhalte werden gezeigt. Die durch Robert Koch entsandte Malariaexpedition des Karl von Vagedes und die experimentelle Malariaimpfung von Philalethes Kuhn verdeutlichen die gewonnenen Erkenntnisse.

> findR *
Produktinformationen

Malaria in Südwest-Afrika Deutsche Kolonialmedizin 1884–1915 online kaufen

Die Publikation Malaria in Südwest-Afrika Deutsche Kolonialmedizin 1884–1915 von ist bei Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: indigene Medizin, Karl von Vagedes, Kolonialismus, Malariaexpedition, Malariaimpfung, Malariakonzeptwandel, Malariaprävention, Robert Koch, Schutztruppe, Zwei-Klassen-Medizin. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buchfindr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 64.95 EUR und in Österreich 66.8 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!