fbpx
Macht in einer globalisierten landwirtschaftlichen Produktion von Dobelmann,  Anna

Macht in einer globalisierten landwirtschaftlichen Produktion

Eine Analyse des argentinischen Sojaanbaus

Mit dem Sojaboom hat sich Argentinien so schnell von der Wirtschaftskrise erholt wie kaum ein anderes Land. Doch wem nutzt der Rohstoffreichtum in einer globalisierten und hoch-technisierten Landwirtschaft wie der argentinischen? Dieser Frage geht die Autorin nach und untersucht mit qualitativen Methoden die Machtbeziehungen in der argentinischen Sojaproduktion und in Konflikten um den Anbau. Grundlage der Analyse bilden Konzepte globaler Produktionsnetzwerke, die durch soziologische Perspektiven auf Macht erweitert werden. Die Ergebnisse zeigen, dass die Macht in der Produktion zunehmend an global agierende Unternehmen übergeht und legen nahe, dass der Sojaboom ungeeignet ist, um Argentinien langfristig Wohlstand zu bringen.

> findR *
Produktinformationen

Macht in einer globalisierten landwirtschaftlichen Produktion online kaufen

Die Publikation Macht in einer globalisierten landwirtschaftlichen Produktion - Eine Analyse des argentinischen Sojaanbaus von ist bei Nomos erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Agrarsektor, Argentinien, Entwicklungstheorie, Extraktivismus, Globale Güterketten, globale Produktionsnetzwerke, Globalisierte Wirtschaft, Globalisierung, Glyphosat, Governance, grüne Gentechnik, Konfliktsoziologie, Landwirtschaft, Lateinamerika, Machttheorie, Multinationale Unternehmen, Produktionsbeziehungen, Rententheorie, Rentierstaat, Ressourcen, Soja, Transformation, Transnational Corporation, Transnationalisierung, Welthandel. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buchfindr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 64 EUR und in Österreich 64 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!