fbpx
Ludwig Ganghofer im Wettersteingebirge bei Leutasch und Mittenwald von Prof.Dr. Emil Karl Braito

Ludwig Ganghofer im Wettersteingebirge bei Leutasch und Mittenwald

Ludwig Ganghofer, der wohl meistgelesene und meistverfilmte deutsche Schriftsteller, verbrachte die Jahre 1896 bis 1916 in dem bei Leutasch beginnenden Gaistal, wo er eine der größten Jagden Tirols gepachtet hatte und in seinem Jagdhaus „Hubertus“ neben anderen sein bekanntestes Romanwerk „Das Schweigen im Walde“ vor genau 100 Jahren verfasste. Da empfing er die Künstlerprominenz der letzten Jahrhundertwende, Freund Ludwig Thoma, Ricarda Huch, Hugo von Hofmannsthal, um einige von den Dichtern zu nennen, Maler, Komponisten wie Richard Strauss, Sänger, Schauspieler, Theaterdirektoren, ja oft geradezu das gesamte Burgtheaterensemble der Zeit. Darüber geben neben anderem seine Jagdbücher, zugleich Gästebücher, Auskunft. Sie standen dem Autor erstmals zur Gänze zur Verfügung. Darüber hinaus werden Persönlichkeit und Werk des fürwahr bayrisch-österreichischen Heimatdichters (in Kaufbeuren geboren, wirkte er in München und Berchtesgaden genauso wie in Wien und im Gaistal in Tirol) aus neuer Sicht betrachtet und seiner Bedeutung entsprechend ins rechte Licht gerückt.

> findR *
Produktinformationen

Ludwig Ganghofer im Wettersteingebirge bei Leutasch und Mittenwald online kaufen

Die Publikation Ludwig Ganghofer im Wettersteingebirge bei Leutasch und Mittenwald von ist bei Michael Wagner Verlag erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: bis 1999 meist verfilmte deutschsprachige Autor, dörflich, Ganghofer-Gesellschaft, jägerisch, lange Zeit meist gelesenste deutschsprachige Autor, leichtes Schreiben, Naturschutz, Regionalität, Wegbereiter des Tourismus. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buchfindr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 21 EUR und in Österreich 21 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!