fbpx
Kontinuitäten der Stigmatisierung von ,Asozialität‘ von Amesberger,  Helga, Goetz,  Judith, Halbmayr,  Brigitte, Lange,  Dirk

Kontinuitäten der Stigmatisierung von ,Asozialität‘

Perspektiven gesellschaftskritischer Politischer Bildung

Ausgangspunkt des Sammelbands ist die nationalsozialistische Verfolgung von Menschen, die als ,Asoziale‘ stigmatisiert wurden. Anhand dieses Referenzrahmens wird den Kontinuitäten dieser Stigmatisierung in aktuellen Diskursen und Bildern von ,Asozialität‘, ,Arbeitsscheu‘ oder ,amoralischem Lebenswandel‘ nachgegangen. Es wird die Frage thematisiert, inwiefern aktuelle Diskurse über Armut, Bettelei, ,Sozialmissbrauch‘, Obdachlosigkeit und Migration im Nationalsozialismus Anleihen bei historischen Denkmustern nehmen und welchen Beitrag politische Bildung zur Bearbeitung selbiger leisten könnte. Mit vertiefendem Blick auf aktuelle Abwertungen von Bettler*innen, Sinti*zze und Rom*nja, Behinderte sowie Obdachlose werden die historischen, ideologischen und politischen Hintergründe und Kontinuitäten analysiert sowie Möglichkeiten der Thematisierung im pädagogischen Kontext skizziert.

> findR *
Produktinformationen

Kontinuitäten der Stigmatisierung von ,Asozialität' online kaufen

Die Publikation Kontinuitäten der Stigmatisierung von ,Asozialität' - Perspektiven gesellschaftskritischer Politischer Bildung von , , , ist bei Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: antidiskriminierende Bildungsarbeit, Antiziganismus, Bettler, Diskurse der Abwertung, German Politics, Nationalsozialismus, Obdachlose, Obdachlosenfeindlichkeit, Politische Bildung, Verfolgung. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buchfindr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland EUR und in Österreich EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!