fbpx
Jerusalem im Quran von Hosein,  Imran N.

Jerusalem im Quran

Eine islamische Sicht auf das Schicksal Jerusalems

Jerusalem im Quran gibt sein Debüt zu einem entscheidenden Zeitpunkt, als die Moral der Muslime ihren tiefsten Punkt erreicht hat. Die unverfrorenen, permanenten israelischen Einbrüche in das Heilige Land sind unvermindert, und die Muslime äußern dieselben widerhallenden Worte, die ihre Glaubensbrüder ihrem Herren gegenüber äußerten, als sie vom Gesinde der Kuffar in Mekka verfolgt wurden: „Wann wird die Hilfe Allahs eintreffen?“ Sheikh Imrans Einsicht in die Ereignisse, die sich heutzutage auf der Erde entfalten, ist eine Quelle der Inspiration (seine Einsicht) für die Muslime, denn er argumentiert überzeugend aus seiner Lehre interpretierter göttlicher Anweisungen (d.h. der heilige Quran) und interpretierter Ahadithe (Überlieferungen) des Propheten Muhammad (sallallahu alaihi wa sallam), dass die Hilfe Allahs (subhanahu wa ta ala) nahe ist, dass das Heilige Land befreit werden wird und dass der Islam auf der Erde als `Herrschender Staat´ wieder in Erscheinung treten wird. Der Leser wird durch das Verständnis des Autors bzgl. der Weltpolitik begeistert sein. Jerusalem im Quran erscheint für die Muslime wie ein Sonnenstrahl und ist ein Augenöffner für die sogenannten ‚Leute der Schrift‘.

> findR *
Produktinformationen