fbpx
Hygini liber gromaticus de limitibus constituendis von Lindermann,  Jens-Olaf

Hygini liber gromaticus de limitibus constituendis

Historisch-kritische Edition und Erläuterungen

Die Landmessung der alten Römer war eine Disziplin, die in vielen Bereichen zum Einsatz kam. Sie war bei der Ausrichtung von Tempelanlagen notwendig, ebenso bei der Anlage von Militärlagern, bei der Gründung und städteplanerischen Gestaltung von Kolonien, bei der Verteilung von Land an Siedler und Veteranen der römischen Armee und schließlich bei strittigen Fragen des Grenzlinienverlaufs. Der älteste und auch durch seine Illustrationen bedeutendste Text ist der des Hyginus, dessen «Feldmesserbuch» in einer Prachtausgabe mit den Abbildungen und erstmals mit deutscher Übersetzung 2018 bei der WBG herausgegeben wurde. Die jetzt erscheinende historisch-kritische Edition untersucht genauer Sprache und Stil des Autors und zentrale Begriffe des Buchs. Außerdem enthält sie neue Erkenntnisse zur Datierung des Werks, zur Einordnung des Autors und zur Überlieferungsgeschichte, die Auswirkungen auf andere Autoren der Landmesserschriften haben.

> findR *
Produktinformationen

Hygini liber gromaticus de limitibus constituendis online kaufen

Die Publikation Hygini liber gromaticus de limitibus constituendis - Historisch-kritische Edition und Erläuterungen von ist bei wbg Academic in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG) erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Antike, Astronomie, decimanus, Feldmesserbuch, Feldmesserkunst, Hyginus, Hyginus Gromaticus, kardo, Klassische Philologie, Kunstgeschichte, Mathematikgeschichte, Römisches Recht, Technikgeschichte, Textkritik, wbg Publishing Services, Wissenschaftsgeschichte. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buchfindr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 56 EUR und in Österreich 57.6 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!