fbpx
Gottes Schöpfung und menschliche Technik von Lösch,  Andreas, Vogelsang,  Frank

Gottes Schöpfung und menschliche Technik

Radioteleskope haben die erste Aufnahme eines Schwarzen Loches im Weltall möglich gemacht. Mit Hilfe des Teilchenbeschleunigers am Europäischen Kernforschungszentrum gelang der Nachweis des Higgs Bosons, eines für die Theorie vom Universum wichtigen Elementarteilchens. Durch moderne Rechnersysteme wird Künstliche Intelligenz immer leistungsstärker: Technik trägt dazu bei, dass sich unser Wissen von der Welt immer weiter vertieft. Doch ist damit alles geklärt? Macht in einer naturwissenschaftlich erschlossenen Welt die Rede von Gott noch Sinn oder hat die Theologie ausgedient?
Dieses Buch bringt Gedanken zur göttlichen Schöpfung und zu menschlichen Handlungsmöglichkeiten miteinander ins Gespräch. Dabei zeigen sich mehr Facetten, als es der Mythos vom Dauerkonflikt zwischen Naturwissenschaft und Theologie nahelegt.
Zu den 17 namhaften Autoren gehören der Religionswissenschaftler Dr. Michael Blume, der Astrophysiker Prof. Dr. Dr. Heino Falcke und der Technikjournalist Thomas Ramge.

> findR *
Produktinformationen

Gottes Schöpfung und menschliche Technik online kaufen

Die Publikation Gottes Schöpfung und menschliche Technik von , ist bei wbg Academic in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG) erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: «Ökosystem, Algorithmen, Digitalisierung, Evangelische Akademie im Rheinland, Evolution, Gentechnik, Glaube, Intelligent Design, Klimawandel, Kosmologie, Kreationsismus, Künstliche-Intelligenz, Mobilitaet, Nachhaltigkeit, Naturwissenschaften, Pandemie, schoepfung, Technikethik, Theologie, Universum, wbg Publishing Services, Wissensgesellschaft. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buchfindr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 31.99 EUR und in Österreich 31.99 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!