fbpx
Googie – das Design der 50er/60er Jahre: Gestern – Heute – Morgen von Steinmetz,  Thomas

Googie – das Design der 50er/60er Jahre: Gestern – Heute – Morgen

Gestaltungselemente, Formen und Bedeutungen für das Design der Moderne

Googiedesign definierte interkontinental beständige Aktualität und generierte auf
historischer Basis das Design der Gegenwart und Zukunft entsprechend des
digitalen Konzeptes des Copy, Paste and Scale. Es definierte bisher
beständig die Formate des Industriedesigns und deren thematisches
Designkonzept. Dabei präsentierte sich das automotive Googiedesign bisher
als ein Cartoon-Design und beinhaltete dessen Gestaltungsmerkmale bis hin
zur Veröffentlichung des gültigen Produktes. Das Googiedesign der 1950er
und 1960er fand bereits gleichartig moderner Computertechnologie statt,
funktionsfähige Digitalrechner waren zu diesem Zeitpunkt bereits bekannt.
Man vertraute den Computersystemen mit zuversichtlicher
Selbstverständlichkeit um die vorgesehenen Raumfahrtprogramme zeitnah
zu absolvieren. „Raum ist Zeit“ analog A. Einstein erwies sich in den 1950ern als
ein populäres Thema.8 Da Raumfahrt nun als möglich erschien war ebenso
Zeitfahrt ein Punkt des öffentlichen Interesses. Die grundlegenden
Gedanken widmeten sich der Auflösung von Raum und Zeit als strukturelle
Basis der Raumfahrt, entsprechend der Möglichkeit ferne Galaxien zu
erreichen, da bei zunehmender Geschwindigkeit die Zeit ebenso zunehmend
langsamer vergeht und diese bei Lichtgeschwindigkeit letztendlich
stehenbleibt. Dieses inspirierte den Erfindergeist sowie die zunehmenden
Wünsche in Bezug auf weiterführende Technologien. Das Thema der
Raumfahrt wurde bereits zuvor in Cartoon-Geschichten, Radiohörspielen,
Fernsehsendungen und Spielzeugmodellen zuversichtlich funktionierend
vorgeführt. In der Folgezeit wurde dieses den Möglichkeiten entsprechend in
die Praxis umgesetzt und führt zu der Frage bis zu welchem Punkt jene
Wünsche erfüllt wurden?

> findR *
Produktinformationen