fbpx
Erziehen und Streiten von Hilbrich,  Ole

Erziehen und Streiten

Erziehung und ihre Theorie unter der Bedingung der Demokratie

Erziehung ohne Streit ist kaum vorstellbar und das ist – so die überraschende These des Autors – kein Ärgernis. Im Gegenteil: Erziehung kann nur demokratisch sein, wenn Konflikte in der und über Erziehung akzeptiert, im Vertrauen auf eine gewaltarme Austragung riskiert und im öffentlichen und wissenschaftlichen Gespräch reflektiert und repräsentiert werden. Im Buch wird diese Einsicht in den Schriften der erziehungstheoretischen „Klassiker“ Friedrich Schleiermacher und Klaus Mollenhauer aufgespürt. In einer kritischen Lektüre von Hannah Arendts agonalem Politikbegriff bringt der Autor moderne Erziehungstheorien und gegenwärtige Theorien radikaler Demokratie ins Gespräch. Erkennbar wird so, dass moderne Erziehungstheorien über einen demokratietheoretischen Sinn verfügen und Demokratie ohne ihre Erneuerung im Streitgeschehen der Erziehung nicht denkbar ist. Ziel demokratischen Erziehens ist nicht Harmonie, sondern das Eingehen, Ertragen und Erfahren demokratischer Auseinandersetzungen.

> findR *
Produktinformationen

Erziehen und Streiten online kaufen

Die Publikation Erziehen und Streiten - Erziehung und ihre Theorie unter der Bedingung der Demokratie von ist bei Brill | mentis erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: «Erzählen, Agonalität, agonistic theory of democracy, Conflict, Democratic Education, Erziehungsphilosophie, Friedrich Schleiermacher, Generationendifferenz, Hannah Arendt, Klaus Mollenhauer, Konflikt, Moderne, Modernity, Narration, Philosophy of Education. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buchfindr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 105 EUR und in Österreich 108 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!