fbpx
Diskurse, Dispositive und Subjektivitäten von Bosančić,  Saša, Keller,  Reiner

Diskurse, Dispositive und Subjektivitäten

Anwendungsfelder und Anschlussmöglichkeiten in der wissenssoziologischen Diskursforschung

Die Wissenssoziologische Diskursanalyse (WDA) zeichnet sich durch interdisziplinäre Zugänge sowie durch die Möglichkeit vielfältiger theoretischer und methodologischer Modifikationen in unterschiedlichen Forschungsfeldern aus, wie in den ersten beiden Bänden zur wissenssoziologischen Diskursforschung dokumentiert ist. Die WDA formuliert dabei eine theoretisch-methodologische Perspektive, die die Diskurs- und Subjekttheorien Michel Foucaults im Interpretativen Paradigma der Soziologie situiert und damit die methodologischen Grundlagen für die empirische Forschung eröffnet. Jedoch schlägt die WDA kein festes Ablaufschema im Sinne eines ‚Rezeptwissens‘ zur Durchführung von empirischen Studien vor, vielmehr werden sensibilisierende und heuristische Konzepte vorgeschlagen, die vor dem Hintergrund der jeweiligen (inter)disziplinären Verortungen und Forschungsinteressen spezifiziert werden können. 

> findR *
Produktinformationen

Diskurse, Dispositive und Subjektivitäten online kaufen

Die Publikation Diskurse, Dispositive und Subjektivitäten - Anwendungsfelder und Anschlussmöglichkeiten in der wissenssoziologischen Diskursforschung von , ist bei Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: «Dispositive», Bildungssystem, Diskurs, Diskursanalyse, Erziehungswissenschaften, Koloniale Diskurse, Konventionensoziologische Diskursanalyse, Krankheit, Nachhaltigkeitsdiskurse, Raumforschung, Subjekitivität, Subjektivierungstheorie, Symbolische Ordnungen, Tod, Umweltdiskurse, Wissensoziologie. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buchfindr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 44.99 EUR und in Österreich 46.25 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!