fbpx
Diez Hermanas von Vetten,  Georg

Diez Hermanas

Das Jetzt ist nicht genug

„Diez Hermanas“ rückt die aktuellen Themen Datenspionage,

Medienmanipulation und internationalen

Organhandel ins Zentrum einer packenden Verfolgungsgeschichte.

Durch das Anzapfen der transatlantischen

und pazifischen Kommunikationsstränge scheint „Diez

Hermanas“ ihren Gegnern immer einen Schritt voraus

zu sein. Aira, Femme fatale und Anführerin des Matriarchats,

für ihre Brutalität und ihrem Sadismus gefürchtet,

geht über Leichen. Die zeitlich und örtlich wechselnden

Ebenen des Romans – einerseits die Perspektive von

„Diez Hermanas“ (Jäger), andererseits die, der Gejagten

– verleihen dem Roman die treibende Kraft. Ein

perfides Katz- und Mausspiel entwickelt sich zu einem

echten Thriller – mit immer wieder überraschenden

Wendungen…

> findR *
Produktinformationen