fbpx
Die Welt war ein Irrenhaus von Hackl,  Erich, Schönwald,  Rudolf

Die Welt war ein Irrenhaus

Meine Lebensgeschichte Nacherzählt von Erich Hackl

Sensibler Künstler und Lehrer, unnachahmlicher Erzähler und Zeitgenosse vieler Zeiten und Genossen: Lange weigerte sich Rudolf Schönwald, seine Erinnerungen zu Papier zu bringen. Jetzt hat der in Hamburg geborene Wiener Erich Hackl erzählt, wie es ihm als „Geltungsjuden“ gelang, Krieg und Verfolgung in Wien und Budapest zu überleben, als überzeugter, wenn auch unabhängiger Linker während des Kalten Krieges Fuß zu fassen und sich gemeinsam mit seinen Freunden Alfred Hrdlicka und Georg Eisler als Maler einen Namen zu machen. Sprachlich brillant, gespickt mit Situationskomik und frei von Pathos wird hier ein Zeitalter besichtigt, von einem der Letzten, der behaupten darf, dabei gewesen zu sein.

> findR *
Produktinformationen

Die Welt war ein Irrenhaus online kaufen

Die Publikation Die Welt war ein Irrenhaus - Meine Lebensgeschichte Nacherzählt von Erich Hackl von , ist bei Zsolnay, Paul erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: 20. Jahrhundert, Aachen, Akademie der Bildenden Künste, Alfred Hrdlicka, Autobiografie, Budapest, Georg Eisler, Grafik, Grafiker, Hamburg, Jude, Kalter Krieg, Kuenstler, Kunst, Lehrer, linker, Maler, malerei, Nachkriegszeit, Nationalsozialismus, oesterreich, Professor, Salzburg, Ungarn, Weltkrieg, Wien, Zeichner, Zeitzeuge. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buchfindr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 25 EUR und in Österreich 25.7 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!