fbpx
Die Maler, ein Lustspiel von Babo,  Joseph Marius von, Košenina,  Alexander

Die Maler, ein Lustspiel

Mit dem Maler Conti, der zu Beginn der Emilia Galotti dem Prinzen von Guastalla durch ein vorgehaltenes Porträt dessen geheim gehaltene Leidenschaft entlockt, betritt 1772 erstmals ein bildender Künstler die deutsche Schaubühne. Joseph Marius von Babo (1756–1822) folgt 1783 mit dem Lustspiel Die Maler. Der Mannheimer Theatersekretär, der 1778 mit dem pfalz-bayerischen Kurfürsten Karl Theodor nach München wechselte und dort ab 1799 das Hoftheater leitete, kopiert ohne Scham Lessings berühmte Eingangsszene. Babos Maler – mit dem französischen Künstlernamen Glimour – porträtiert aber seine eigene Geliebte, die Tochter seines Lehrers Ebrecht. So will er sich als ihr vor acht Jahren verschwundener Verehrer zu erkennen geben und zugleich dem Vater helfen, indem er dessen Bilder als seine eigenen ausgibt. Unter dem Schein französischer Kunst finden diese plötzlich unerwartete Anerkennung. Nicolais Allgemeine deutsche Bibliothek nennt das »eine artige Idee über eine Thorheit, die man nur zu oft in der Welt findet.«

> findR *
Produktinformationen

Die Maler, ein Lustspiel online kaufen

Die Publikation Die Maler, ein Lustspiel von , ist bei Wehrhahn Verlag erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Germanistik, Kulturgeschichte, Theatergeschichte. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buchfindr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 8 EUR und in Österreich 8.3 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!