fbpx
Die Geburt der Popliteratur aus dem Geiste ihrer Debatte von Krause,  Anett

Die Geburt der Popliteratur aus dem Geiste ihrer Debatte

The study analyses the pop literature of the 1990s – a much-discussed subject in cultural and media studies – taking into account the previous research: The work consistently assumes that pop literature originally is the result of a publicly negotiated, aesthetic-political reception pattern, which itself is a result of the normalization-discourse after German reunification. It shows how feuilleton – under consideration of the reformed national self-image – brings forth the idea of a new, coherent literary era appearance after 1989/90 in the literary field, on which then the scientific reception builds up on, when it analyses the era of pop literature as a literary phenomenon. In feuilleton and literature the relevant discourse participants are systematically questioned in terms of their contribution to the construction of a ’new spirit‘. Furthermore the patterns of interpretation and discussion are analysed, which elate the end of critical solicitousness with the social conditions to the central content of the prevailing zeitgeist and the pop literature of the 1990s to the literary appeal of precisely this zeitgeist.

> findR *
Produktinformationen

Die Geburt der Popliteratur aus dem Geiste ihrer Debatte online kaufen

Die Publikation Die Geburt der Popliteratur aus dem Geiste ihrer Debatte von ist bei Röhrig Universitätsverlag erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Berg, Sibylle, Berliner Republik, Epoche, Kracht, Christian, Lottmann, Joachim, Popliteratur, Stuckrad-Barre, Benjamin von, Tristesse Royale. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buchfindr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 46 EUR und in Österreich 47.3 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!