Die Anwendbarkeit des «forum non conveniens» im deutschen und europäischen Zivilverfahrensrecht von König,  Monika

Die Anwendbarkeit des «forum non conveniens» im deutschen und europäischen Zivilverfahrensrecht

Die Lehre vom besagt, dass ein an sich zuständiges Gericht die Ausübung seiner Zuständigkeit ablehnen kann, wenn die Gerichte eines anderen Staates zur Entscheidung besser geeignet sind. In den -Rechtsordnungen England und Irland stellt sie ein wichtiges Instrument des Zivilverfahrens dar. Im Jahr 2005 entschied sich der gegen die Anwendbarkeit des im europäischen Zivilverfahrensrecht. Gleichzeitig trat die europäische Verordnung für Ehe- und Kindschaftssachen – die Brüssel II -VO – in Kraft, deren Art. 15 oft als eine Ausprägung des verstanden wird. Die Arbeit untersucht die Hintergründe dieser Entwicklung und geht der Frage nach, welche Zukunftsperspektiven die -Lehre noch hat.

> findR *
Produktinformationen

Die Anwendbarkeit des «forum non conveniens» im deutschen und europäischen Zivilverfahrensrecht online kaufen

Die Publikation Die Anwendbarkeit des «forum non conveniens» im deutschen und europäischen Zivilverfahrensrecht von ist bei Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Anwendbarkeit, common law-Rechtsordnungen, conveniens», Deutschen, englischer Zivilprozess, EuGH, europäischen, Forum, Koenig, Owusu-Urteil, Verordnung für Ehe- und Kindschaftssachen, Zivilverfahrensrecht. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buchfindr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 53.95 EUR und in Österreich 54.95 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!