fbpx
Deutsche Sprachinseln in Baschkirien von Brandt,  Gisela

Deutsche Sprachinseln in Baschkirien

Soziolinguistische Studien

Ende des 19. Jahrhunderts erreicht der von der russischen Zarin Katharina II. mit ihren Erlassen von 1762 und 1763 angestoßene deutsche Siedlerstrom die heutige Republik Baškortostan. Einzelpersonen und Siedlergemeinschaften aus der Südukraine erwarben dort an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert vor allem Land für ihre Nachkommen. Besonders dicht und nachhaltig war die deutsche Siedlung im Amtsbezirk Davlekanovo des Landkreises Belebej und im Amtsbezirk Novoselo des Landkreises Ufa. Dort gab es über 1995 hinaus noch deutsche Sprachinseln.
Der dortige deutsche Sprachgebrauch war Gegenstand eines Forschungsprojektes an den Universitäten Ufa und Frankfurt an der Oder. Über die gewonnenen Einsichten berichtet der vorliegende Studienband.

> findR *
Produktinformationen