Der kommunikative Kosmos von Gefangenen von Hummel,  Gerrit, Jost,  Arietta, Rang,  Henrik K., Satinsky,  Pia, Scheufele,  Bertram, Wappler,  Carolin

Der kommunikative Kosmos von Gefangenen

Eine sozialkonstruktivistische Studie zum Strafvollzug in Baden-Württemberg

Welche Vorstellungen haben Gefangene vom kommunikativen Kosmos im Gefängnis? Dieser Frage geht der Band aus einer sozialkonstruktivistischen Perspektive und am Beispiel einer baden-württembergischen Justizvollzugsanstalt nach. Die medien- und kommunikationswissenschaftliche Forschung zum Strafvollzug fokussierte bislang vor allem die Mediennutzung von Gefängnisinsassen. Die vorliegende Studie untersucht aus einer grundlegenderen Perspektive, welche subjektiven Konstruktionen Gefängnisinsassen vom kommunikativen Kosmos in der Haft vornehmen. Aus Leitfadengesprächen mit Gefangenen würden fünf Typologien abgeleitet, mit den sich die subjektive Sicht von Gefangenen auf ihre kommunikative Welt typologisch kartographieren und verstehen lässt. Darüber hinaus reflektieren die Autoren ausführlich die Reichweite und die Grenzen ihrer Untersuchung auch mit Blick auf kriminologische Fragen.
Die Autoren
Prof. Dr. Bertram Scheufele leitet das Fachgebiet Kommunikationswissenschaft, insb. Medienpolitik (Universität Hohenheim). Gerrit Hummel ist und Henrik Rang war wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet. Arietta Jost, Pia Satinsky und Carolin Wappler waren studentische Mitarbeiterinnen am Fachgebiet.

> findR *
Produktinformationen

Der kommunikative Kosmos von Gefangenen online kaufen

Die Publikation Der kommunikative Kosmos von Gefangenen - Eine sozialkonstruktivistische Studie zum Strafvollzug in Baden-Württemberg von , , , , , ist bei Nomos erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Diskurs, Gefaengnis, Justizvollzug, JVA, Kommunikation, Kriminalität,, Kriminologie, Medien, Qualitative Sozialforschung, Resozialisierung, Sozialkonstruktivismus, Soziologie, Straffälliger, Strafvollzug, Typenbildung, Typologie. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buchfindr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 46 EUR und in Österreich 46 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!