fbpx
Der Einfluss des CEOs auf die organisationale Veränderungsfähigkeit und den Unternehmenserfolg von Wilhelm,  Demian

Der Einfluss des CEOs auf die organisationale Veränderungsfähigkeit und den Unternehmenserfolg

Eine empirische Untersuchung führender deutscher Familienunternehmen

Studien zeigen, dass etwa 70% der initiierten organisationalen Veränderungen nicht erfolgreich verlaufen. Dies kann als ein Indiz zu werten sein, dass die Forschung und Praxis aktuell nicht ausreichend in der Lage sind, die Komplexität und Spezifität organisationaler Veränderungen in ihrer Gesamtheit umfassend zu erklären und diesbezügliche Gestaltungsempfehlungen zu geben. Der beständige Wandel und der damit verbundene Druck, sich in immer kürzer werdenden Zyklen zu verändern, wird in Zukunft weiter zunehmen. Daher werden die Anforderungen an die verantwortlichen CEOs und Manager entsprechend komplexer, organisationale Veränderungen erfolgreich zu steuern und zu gestalten. Dabei ist es vor allem für Familienunternehmen von zentraler Bedeutung, über Generationen hinweg ihre Tradition zu bewahren, sich aber zugleich kontinuierlich an die wandelnden Gegebenheiten anzupassen. Dr. Demian Wilhelm leitet theoretisch-konzeptionell her, wie demütige, resiliente und transformationale CEOs die organisationale Veränderungsfähigkeit sowie den Unternehmenserfolg beeinflussen und stärken können. Demut kann einem CEO dabei helfen, Übermut zu vermeiden, ein klares Selbstbild zu haben, offen für Ratschläge zu sein sowie andere Beiträge wertzuschätzen. Das Persönlichkeitsattribut Resilienz, welches wie die Demut auch als Tugend beschrieben wird, kann Führungskräfte dazu befähigen, mit Arbeitsdruck umzugehen, Unsicherheiten und Misserfolge positiv zu bewältigen und die Mitarbeiter auch bei Krisen proaktiv zu begleiten. Zudem können vor allem transformationale CEOs moralisch führen und organisationale Veränderungen implementieren, indem diese ihre Mitarbeiter motivieren und intellektuell dazu anregen, sich für kontinuierlichen Wandel einzusetzen. Basierend auf der Upper Echelons Theorie, Persönlichkeitspsychologie sowie Leadershipforschung erstellt der Autor Hypothesen und überprüft diese anhand eines Samples mit den größten deutschen Familienunternehmen. Davon abgeleitet werden Implikationen für die Wissenschaft und wesentliche Gestaltungsempfehlungen für die Praxis gebildet, wie die Veränderungsfähigkeit von Unternehmen beeinflusst und gestärkt werden kann.

> findR *
Produktinformationen