fbpx
Der Blaue Reiter. Journal für Philosophie / Leben lernen von Dieckmann,  Friedrich, Genin,  Albrecht, Giel,  Klaus, Obermeier,  Otto-Peter, Reusch,  Siegfried, Rieger-Ladich,  Markus, Vieweg,  Klaus

Der Blaue Reiter. Journal für Philosophie / Leben lernen

Über die Erziehung des Menschen

Immanuel Kant war überzeugt: „Aus so krummem Holze, als woraus der Mensch gemacht ist, kann nichts ganz Gerades gezimmert werden.“ Dass der Mensch erziehbar sei, ist jedoch nicht nur die Hoffnung vieler um die Zukunft ihrer Kinder besorgter Eltern. Auch Staatsführern und Industriellen ist sehr daran gelegen, das Verhalten ihrer Untergebenen respektive Kunden zu verstehen und ihren Vorstellungen entsprechend zu steuern. Aber wie kann das gelingen und wer entscheidet, auf was hin erzogen werden soll beziehungsweise welche Mittel durch welchen „guten“ Zweck geheiligt werden? Wie kann man jemanden dazu bringen, frei und eigenständig zu denken? Ändern nur Disziplin, Zucht und Strafe die Tierheit in Menschlichkeit um? Ist Erziehung eine „unvermeidliche soziale Tatsache“? Sind Neuankömmlinge wie Kinder eine latente Gefahr für die bestehende gesellschaftliche Ordnung? Kann man sich auch selbst erziehen und wie lässt sich fremdbestimmte Selbstbestimmung vermeiden?

> findR *
Produktinformationen

Der Blaue Reiter. Journal für Philosophie / Leben lernen online kaufen

Die Publikation Der Blaue Reiter. Journal für Philosophie / Leben lernen - Über die Erziehung des Menschen von , , , , , , ist bei der blaue reiter Verlag für Philosophie erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Bildung, Bourdieu, Erziehung, Paedagogik, Philosophie, Populäre Philosophie, Reformpädagogik, Rousseau, Rudolf Steiner, Wissenschaft. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buchfindr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 16.9 EUR und in Österreich 17.4 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!