fbpx
Der andere Claudius von Reus,  Gunter

Der andere Claudius

Anmerkungen zu einem oft verkannten Publizisten

Jeder kennt seinen Namen, sein „Abendlied“. Aber wer kennt ihn wirklich? Für die einen ist Matthias Claudius ein gottesfürchtiger Volksdichter des 18. Jahrhunderts, für die anderen ein Reaktionär und Fortschrittsverächter. Wieder andere sehen in ihm den gescheiterten Schreiberling eines Provinzblättchens oder einen romantischen Poeten der Idylle.
Nichts von dem war er wirklich, oder besser: war er ganz und gar. In seiner Monographie „Der andere Claudius“ zeigt Gunter Reus auf, wie sehr der fromme Protestant auch von Zweifeln und Todesängsten zerrissen war. Er zeichnet zugleich das Bild eines Menschen, der modernen Vorstellungen von Nachhaltigkeit und alternativen Lebensformen nahe kam. Reus entdeckt einen Autor, der eine Welt ohne Ausbeutung und Unterdrückung im Blick hatte und nicht einfach als reaktionär abgetan werden kann. Vor allem aber weist er mit vielen Belegen nach, welche produktive Rolle dem „Provinzjournalisten“ Claudius bei der Entwicklung des modernen Journalismus zukam.

> findR *
Produktinformationen

Der andere Claudius online kaufen

Die Publikation Der andere Claudius - Anmerkungen zu einem oft verkannten Publizisten von ist bei wbg Academic in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG) erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Feuilleton, franzoesische revolution, Geleichheit, Glaubenszweifel, Gottesglauben, Intoleranz, Journalismus, Lebensstil, Modernität?, Monarchie, Nachhaltigkeit, Originalität, Pressefreiheit, Pressegeschichte, Qualitätsjournalismus, Schlichtheit, Tod, Todesangst, Unabhängigkeit, Wandsbecker Bothe, wbg Publishing Services. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buchfindr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 32 EUR und in Österreich 32.9 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!