fbpx
Das Wissen der Arbeit und das Wissen der Künste von Bauer,  Hans-Georg, Bergius,  Tatiana, Fugellie Daniela,  c/o Villela, Fugellie Daniela,  Villela, Gerber,  Marina, Gronau,  Barbara, Letov,  Sergei, Martin,  Stewart, Meinrenken,  Jens, Pasdzierny,  Matthias, Peters,  Kathrin, Schröter,  Jens, Wiedemeyer,  Nina, Zakharov,  Vadim, Zalfen,  Sarah

Das Wissen der Arbeit und das Wissen der Künste

Der hohe gesellschaftliche Stellenwert von Wissen schien bis vor Kurzem auch in den Künsten die Bedeutung von Arbeit als einem Überrest des Industriezeitalters verdrängt zu haben. Jedoch kehrt die Arbeit, mit der es Kunstschaffende aller Disziplinen heute ganz unmittelbar zu tun haben, in einer neuen, wissensorientierten Form zurück. Der Band untersucht diese neue Konfiguration von Kunst, Wissen und Arbeit. Hierfür stehen die Künste des 20. und 21. Jahrhunderts im Mittelpunkt, sowie ein Befragen zeitgenössischer Bildender Künstler/innen und Musiker/innen nach ihren eigenen, über ihre Künste hinausgehenden, Arbeitserfahrungen. Dieser unmittelbare Blick auf das Zusammenspiel von Wissen der Künste und Wissen der Arbeit wird im Kontext der bereits vielschichtigen, jedoch bei Weitem nicht ausgehandelten Beziehungen zwischen Kunst und Arbeit im postindustriellen Zeitalter beleuchtet.

> findR *
Produktinformationen

Das Wissen der Arbeit und das Wissen der Künste online kaufen

Die Publikation Das Wissen der Arbeit und das Wissen der Künste von , , , , , , , , , , , , , , ist bei Fink, Wilhelm, Verlag Wilhelm Fink erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Automatisierung, Erwerbsbiographie, Freizeit, Konzert, Kreativitaet, Moskauer Konzeptualismus, Populärmusik», Virtuosität, Wissensgesellschaft. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buchfindr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 41.9 EUR und in Österreich 43.1 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!