fbpx
Das Weltverständnis im Frühwerk von Martin Heidegger und Ludwig Wittgenstein von Pretzsch,  Moritz René

Das Weltverständnis im Frühwerk von Martin Heidegger und Ludwig Wittgenstein

Martin Heidegger und Ludwig Wittgenstein präsentieren in ihren Frühwerken ein Ganzheitsdenken, in dem es auch um die zentralen philosophischen Grundtermini Welt, Leben, Tod und Subjekt geht. Die sonst so verschiedenen Denker stehen beide in einem radikalen Rezeptions- und Ablöseverhältnis zur traditionellen Transzendentalphilosophie.
Moritz René Pretzsch erläutert qua Initiierung eines intelligenten Vergleichs der Frühwerke, wie Heidegger und Wittgenstein ihr Weltverständnis exponieren und dessen Aporien und Idiosynkrasien auf tiefsinnige Weise erklären. Die instruktive philosophische Studie kann als Nachschlagewerk zum Thema „Welt“ im Frühwerk von Heidegger und Wittgenstein dienen.
Mit einem Vorwort von Prof. Dr. Thomas Buchheim und Prof. Dr. Christopher Erhard.

> findR *
Produktinformationen

Das Weltverständnis im Frühwerk von Martin Heidegger und Ludwig Wittgenstein online kaufen

Die Publikation Das Weltverständnis im Frühwerk von Martin Heidegger und Ludwig Wittgenstein von ist bei Tectum Wissenschaftsverlag erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: «Phänomenologie, 20. Jahrhundert, Aesthetik, Aristoteles, Diamond, Ethik, Existentialanalyse, Fundamentalontologie, Heraklit, Hermeneutik, James, Logik, Logos, Metaphysik, Mystik, Ontologie, Philosophie, Philosophiegeschichte, Russell, Scheler, Schelling, Sinn, Solipsismus, Sprachphilosophie, Verdinglichung, Welt, Weltbegriff, Weltverständnis. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buchfindr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 44 EUR und in Österreich 45.3 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!