fbpx
Das Lichtenstein – Modehaus der Illusionen von Averbeck,  Marlene

Das Lichtenstein – Modehaus der Illusionen

Roman

Ein letztes Aufleuchten am Modehimmel über BerlinBerlin, 1933. Das Lichtenstein gleicht einem summenden Bienenkorb. Konfektionär Hannes entwirft weiterhin Kollektionen, die nicht den politischen Anforderungen nach einer »zurückgenommenen« Mode folgen, seine Frau Hedi hat eine Werbeabteilung aufgebaut, Thea leitet die Schneiderkontrolle und Ella ist ein gefeierter Kino-Star.Fünf Jahre später: Berlins Ära als Modemetropole ist systematisch zerstört, und auch das Lichtenstein ist »arisiert«, die Inhaberfamilie in alle Winde verstreut. Hedi und Hannes, als »Judenbüttel« ins Visier der Nazis geraten, packen die Koffer für ihre Abreise nach London, wo sie von Theas Familie und anderen Weggefährten erwartet werden. Mit Ellas weitreichenden Kontakten versuchen sie nun gemeinsam, Jacob zu retten, der in ein Zwangsarbeiterlager verschleppt wurde …

> findR *