fbpx
Courage! Courage! von Freimann,  Lisa

Courage! Courage!

Sandra liebt ihren Job sowie ihre Unabhängigkeit. Auf der ständigen Suche nach unkomplizierten Affären trifft sie Martin, der sich ihr unterordnen will. Mit ihm erlebt sie einen völlig neuen Zugang zu Sexualität, bis ein Vorfall mit ihrer jungen Praktikantin ihr keine andere Wahl lässt, als sich der Person zu stellen, vor der sie schon so lange wegrennt: sich selbst.
Als 12-Jährige kämpft Sandra gegen den Alltag der Pubertät und leidet unter der Scheidung ihrer Eltern. Sie geht eine heimliche Beziehung mit dem viel älteren Gabriel ein. Seine manipulativen Lügen halten sie gefangen in einem Teufelskreis zwischen Verliebtsein und missbraucht werden. Bis ein überraschender Anruf sie ins Ungewisse stürzt.

„Courage! Courage!“ ist ein Frauenroman, der dem Kampf gegen Missbrauch, Gewalt, Manipulation und Abhängigkeitsverhältnisse dienen soll. Denn uneinvernehmlicher Sex ist Vergewaltigung. Sexueller Missbrauch – insbesondere an Kindern und frühpubertären Jugendlichen – stört die sexuelle Entwicklung des Opfers. Niemand ist nur deswegen liebenswert, weil sie*er sexuelle Gefälligkeiten verrichtet. Aber vor allem ist niemand an ihrer*seiner sexuellen Neigung Schuld, aber jeder verantwortlich für ihr*sein Verhalten. Wir müssen lernen, auch die schwierigen Dinge auszusprechen, zu informieren, zu helfen, sich helfen zu lassen und füreinander da zu sein.
Diese Geschichte will ein kleiner Teil davon sein, indem die Ich-Erzählerin mit knallharter Ehrlichkeit von ihrer Katharsis berichtet. Sie steht zu ihren Ängsten, Schwächen, zu den Lügen und Geheimnissen. Sexszenen werden in ihrer gänzlichen Abnormalität ausgeschrieben, egal ob es sich um sexualisierte Gewalt an Kindern, um Masturbation oder Erniedrigungen handelt.

> findR *
Produktinformationen