fbpx
Autofiktion als Utopie // Autofiction as Utopia von Attia,  Sandie, Baßler,  Moritz, Bergermann,  Ulrike, Bertrand,  Ingrid, Breger,  Claudia, Crucitti,  Lena, Delhey,  Yvonne, Erhart,  Walter, Fassio,  Marcella, Herzog,  Todd, Horstkotte,  Silke, Jung,  Werner, Koch,  Lars, Landgraf,  Edgar, Mader,  Franziska, Mein,  Georg, Menn,  Ricarda, Nusser,  Tanja, Parr,  Rolf, Pethes,  Nicolas, Schwessinger,  Tobias, Sieg,  Christian, Stubenrauch,  Eva, Torner,  Evan, Wilhelms,  Kerstin

Autofiktion als Utopie // Autofiction as Utopia

Wie wird in autofiktionalen Texten die eigene Lebensgeschichte als utopische Erzählung gestaltet? Der Band widmet sich dieser Frage hinsichtlich der gesellschaftlichen, raumzeitlichen und medialen Dimension der utopischen Autofiktion.Die Utopie-Forschung hat sich schon seit längerer Zeit von idealisierten Zukunftsvisionen verabschiedet und diskutiert Utopie unter anderem als ‚Impuls‘, ‚Methode‘ oder als ein ‚Bewusstsein‘, das sich nicht mit dem bestehenden Sein identifiziert. Hier setzt der Band an und fragt speziell nach dem Utopischen in autofiktionalen Lebensentwürfen.

> findR *
Produktinformationen

Autofiktion als Utopie // Autofiction as Utopia online kaufen

Die Publikation Autofiktion als Utopie // Autofiction as Utopia von , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ist bei Verlag Wilhelm Fink erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Autobiographie, Autobiography, autofiction, Automedialität, automediality, life writing, Media, Medien, Selbstdarstellungen, Selbstinszenierung, self-portrayals, self-production, Theater, Theatre, utopian spaces, utopian times, utopische Räume, utopische Zeiten. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buchfindr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 69 EUR und in Österreich 71 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!