fbpx
Atme, wenn die Welt Kopf steht! von Engelking,  Manuela, Laszinger,  Gabriella

Atme, wenn die Welt Kopf steht!

mutig, unabhängig und frei - 18 Mut machende Stories ganz unterschiedlicher Frauen über Herausforderungen, Krisen und persönliches Wachstum.

Höher, schneller und weiter war gestern! 

Eine Message die mehr denn je raus in die Welt gehört: Atme, auch wenn draußen alles verrückt erscheint. Die Welt sortiert sich gerade neu. Chaos herrscht und Uneinigkeit. Ein Durcheinander und Umdenken. 

Die einen meinen, danach geht es schön weiter, wie es vor Corona war. Einfach da weitermachen, wo wir aufgehört haben. Ob das funktioniert? Und ob uns diese Zeiten hier gerade nicht etwas anderes sagen wollen?

Die anderen wissen: Es darf sich etwas verändern. Wir dürfen jetzt innehalten, um uns bewusster zu machen, dass wir nur dieses eine Leben haben, um wirklich zu leben… 

Heute zählen andere Dinge: Zusammenhalt und Gemeinschaft – vor allem unter Frauen.

„Atme, wenn die Welt Kopf steht!“ erzählt die Geschichten wundervoller Frauen.

Das, was was sie erlebt haben, was sie ausmacht, und das, was sie in ihrem Leben aus Krisen gelernt haben. Sie geben Anregungen und Ideen mit auf den Weg. Damit jede Frau da draußen den Mut findet, ihre eigene, echte und ganz persönliche Erfolgs-Geschichte weiter- oder sogar umzuschreiben! 

Mit Beiträgen von:

Petra Beuthel
Carmen Constabel-Heinrich
Meike Cornelius
Simone Drees
Efthalia Amprazi
Manuela Engelking
Tanja Esmyol
Theresa Frickel
Kristin Ißleb 
Andrea Knoll 
Barbara Kuster
Gabriella Laszinger
Franziska Schonert
Jessica Selge
Katrin Sorgenfrey 
Mareike Spillner
Patricia Maria Uhlig
Janina Vollert

Aus den Einnahmen für das gedruckte Buch gehen pro verkauftes Exemplar 1,- € an den Verein „Hapyy Children e.V.“ der Co-Autorin und Bundesverdienstkreuz-Trägerin Gabriella Laszinger.

Happy Children hilft Strassenkindern und Kindersklaven in Nepal, bekämpft Kinderarbeit und setzt sich für die Rechte der Kinder ein. Im Verlaufe der über 20jährigen Tätigkeit des Vereins sind aus Straßenkindern Krankenschwestern, Elektriker, Künstlerinnen und sogar Ärzte geworden.

> findR *
Produktinformationen