fbpx
Athenäum Jahrbuch der Friedrich Schlegel-Gesellschaft, Sonderheft von Bergengruen,  Maximilian, Campe,  Rüdiger, El Hissy,  Maha, Feldman,  Karen, Japp,  Uwe, Kirchmeier,  Christian, Maye,  Harun, Rauen,  Christoph, Scherer,  Stefan, Simon,  Ralf, Stenzel,  Julia, Trüstedt,  Katrin

Athenäum Jahrbuch der Friedrich Schlegel-Gesellschaft, Sonderheft

Das Politische des romantischen Dramas

Die Beiträge in diesem Band verbindet eine gemeinsame Idee: Um besser zu verstehen, worin das Politische der Romantik besteht, lohnt sich ein Blick auf das romantische Drama. Unter dem Schlagwort des ‚Politischen der Romantik‘ hat die Germanistik eine Antwort auf die grundlegende Frage gesucht, welche soziale Funktion moderne Kunst erfüllt. Die Gattung des Dramas stand dabei bislang nicht im Fokus – und das, obwohl sie die eigentlich ‚politische‘ literarische Gattung ist. Die Autorinnen und Autoren gehen von der Hypothese aus, dass sich die beiden Fragen ‚Was ist das Politische der Romantik?‘ und ‚Was ist das romantische Drama?‘ wechselseitig erhellen. Sie liefern damit nicht nur einen Beitrag zur dramengeschichtlichen Forschung, sondern auch zur Beantwortung der Frage, inwiefern moderne Literatur politisch ist.

> findR *
Produktinformationen

Athenäum Jahrbuch der Friedrich Schlegel-Gesellschaft, Sonderheft online kaufen

Die Publikation Athenäum Jahrbuch der Friedrich Schlegel-Gesellschaft, Sonderheft - Das Politische des romantischen Dramas von , , , , , , , , , , , ist bei Brill | Schöningh, Verlag Ferdinand Schöningh erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet:  Tragödie, Aesthetik, Code Napoléon, Komoedie, Lesung, Oekonomie, Parabase, Schicksalsdrama, Theater. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buchfindr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 56 EUR und in Österreich 57.6 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!